Wilhelmshaven Im Bezirkspokal trafen am Sonntagnachmittag der WSC Frisia und der SV Wilhelmshaven in der ersten Runde aufeinander. Nach torlosen 90 Minuten musste das Elfmeterschießen über Sieg und Niederlage entscheiden.

Der SV Wilhelmshaven ging am Ende mit 5:4 als Sieger vom Platz, alle Elfmeter waren drin, nur Tim Rister brachte seinen nicht im SVW-Gehäuse unter. Ouly Maghoui traf mit dem letzten für den SVW zum Sieg.

Beide Mannschaften präsentierten sich Defensiv gut aufgestellt, ließen nicht viele zwingende Torchancen zu und wenn es doch mal Möglichkeiten gab, zeigten die Torhüter Robin Krey (SVW) und Sascha Theil (Frisia) ihre Klasse.

„Es war ein gutes Spiel, auf Augenhöhe, und das 0:0 am Ende der regulären Spielzeit geht auch in Ordnung“, sagte Rolf Oppenländer vom WSC Frisia. Insbesondre die beiden Innenverteidiger Fuat Veselaj und der gerade erst 18-jährige Max Weickert stachen beim WSC Frisia besonders hervor. „Gerade bei Max erkennt man die gute Ausbildung bei Werder Bremen und ich bin mir sicher, wir werden noch viel Freude an dem Jungen haben“, fügt Oppenländer an.

Das Pokal Aus ist kein Beinbruch. „Viele sehen ja in den Pokalspielen vor dem Saisonstart noch einen Test im Wettkampfmodus und so haben wir heute auch noch ein wenig getestet und gesehen, an welchen Stellschrauben wir noch drehen müssen. Auf jeden Fall haben wir gesehen, das die Neuzugänge sich super integriert haben“.

Andreas Kempe Nordwest-Fußball / Autor
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.