Wilhelmshaven Bezirksligist SV Wilhelmshaven ist im Achtelfinale des Bezirkspokals gegen den Ligarivalen Tur Abdin Delmenhorst ausgeschieden. Der Gast siegte durch einen späten Treffer mit 3:2.

Die Partie im Jadestadion begann mit einer halbstündigen Verspätung, da Schiedsrichter Leo Mecklenborg aufgrund des anhaltenden, dichten Nebels sogar eine Verlegung in Erwägung zog. Letztlich konnte die Partie aber wie geplant durchgeführt werden. Die Gäste aus Delmenhorst ging in der 12. Minute durch Lukas Matta in Führung. Mannschaftskapitän Henning Röbke traf für Wilhelmshaven der 29. Minute zum Ausgleich. Dies war auch der Halbzeitstand. Im zweiten Spielabschnitt passierte lange Zeit nichts, erst in der 75. Minute fiel der nächste Treffer. Simon Matta verwandelte einen Strafstoß zur erneuten Führung der Gäste. Gleichzeitig musste Nico Heibült mit einer Ampelkarte das Feld verlassen. Nur drei Minuten später gelang es aber Sascha Abraham, den erneuten Ausgleich für die Platzherren zu erzielen. Nur wenige Sekunden nach dem Treffer sah auch ein Spieler aus Delmenhorst die Ampelkarte. Zwei Minuten vor dem Abpfiff traf war es wiederum Lukas Matta, der mit seinem zweiten Treffer des Abends zum 3:2 Tur Abdin ins Viertelfinale schoss. In der nächsten Runde müssen die Delmenhorster beim Titelverteidiger, dem SV Brake, antreten. Diese Partie ist für den 13. April terminiert.

Volkhard Patten Nordwest-Fußball / Redakteur
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.