Wilhelmshaven Nach den beiden ersten erfolgreichen Pflichtspielen der Saison 2018/2019 im Bezirkspokal beginnen für die A 1 der JSG Wilhelmshaven mit dem Auswärtsspiel bei der A 1 der JFV Eintracht Emden am kommenden Samstag auch die Punktspiele in der A-Junioren Bezirksliga Weser-Ems I.

Die Mannschaft des Trainergespannes Volker und Simon Osterkamp und des Torwarttrainers Marco Kießlich brennt darauf, nach der langen Vorbereitung endlich um Punkte kämpfen zu dürfen. Leider wird das Team nicht in Bestbesetzung antreten können, da Luca Heide aufgrund seiner Vereidigung nicht dabei sein kann. Hinter den Einsätzen von Ilias Chrissochoidis wegen einer hartnäckigen Erkältung und auch von Jannis Werner und Luka Ohls wegen muskulärer Probleme stehen noch dicke Fragezeichen. Ebenso fraglich ist ein Mitwirken der Nr. 1 im Tor, Maximilian Haubrich. Sollte er seine Erkältung bis zum Wochenende nicht auskuriert haben, wird ihn erneut Miguel Marquart vertreten, der dies bereits sicher und souverän beim 4:1 Pokalerfolg gegen die A 1 der JFV Harlingerland getan hat. Schwerpunkt der Trainingswoche ist das Aufbauspiel, das schnelle Umschalten und der Torabschluss, damit die offensiven Stärken der jungen Mannschaft noch besser zur Geltung kommen können.

Volkhard Patten Nordwest-Fußball / Redakteur
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.