Wilhelmshaven In der Bezirksliga II hat der WSC Frisia in seinem letzten Spiel 2019 die Tabellenführung übernommen. Gegen den VfL Stenum gewann der WSC Frisia am Sonntag mit 3:1 und steht derzeit mit 34 Punkten auf dem obersten Tabellenplatz.

Für Frisia fing das Spiel weniger schön an, verletzungsbedingt musste Max Weickert bereits nach einer Viertelstunde ausgewechselt werden, Dennis Müller kam ins Spiel. Nach einer halben Stunde fiel der erste Treffer, nach einer Ecke von Patrick Degen stand Tim Rister richtig und brauchte nur noch einschieben.

Auf der anderen Seite vergab Daniel Götz den Ausgleich, so ging es mit der 1:0-Führung für die Gastgeber in die Kabine. Das 2:0 für Frisia in der 66.Minute erzielte erneut Tim Rister, sein abgefälschter Schuss landete zum 2:0 im Tor der Gäste.

Stenum hatte jedoch eine Antwort parat, Daniel Götz erzielte nach einer Flanke köpfte Görtz zum 2:1 ins Netz, anschließend bauten die Stenumer etwas Druck auf. Mit dem 3:1, erneut durch Tim Rister, nach einem Zuckerpass von Patrick Degen, was das Spiel aber entschieden.

„Stenum ist immer unangenehm zu spielen, das wissen wir noch aus dem Hinspiel. Wir haben die Jungs aber gut auf den Gegner eingestellt und am Ende auch einen verdienten Sieg eingefahren“, sagt Rolf Oppenländer vom WSC Frisia.

„Stenum ist ja keine Laufkundschaft, wir konnten aber mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung diesen Sieg einfahren. Wir hatten auch das Chancenplus auf unserer Seite, unserer Abwehr hat sehr gut gearbeitet“.

Was das Fazit angeht, so ist der WSC Frisia im Soll. „Unser Ziel war schon zur Winterpause Platz eins bis drei, daher sind wir sehr zufrieden. Wir haben aus 15 Spielen 34 Punkte geholt, haben derzeit die Tabellenführung für uns und die Mannschaft hat im Verlaufe der Hinrunde gezeigt, das sie sehr gut harmoniert und auch mit Rückschlägen gut umgehen kann, was die beiden Siege nach dem 0:4 gegen Bümmerstede zeigt. Wir werden jetzt erst einmal auf null stellen und ab Januar mit der intensiven Vorbereitung auf die zweite Saisonhälfte beginnen“.

Das noch ausstehende Spiel beim TuS Heidkrug ist auch schon neu terminiert. Gespielt wird am 1.März 2020 in Wilhelmshaven, das Heimrecht wurde getauscht.

Andreas Kempe Nordwest-Fußball / Autor
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.