Wilhelmshaven Der SV Wilhelmshaven hat das Heimspiel gegen Schlusslicht SVE Wiefelstede am Sonntag mit 1:0 gewonnen und sich auf einen einstelligen Tabellenplatz geschoben.

Der entscheidende Treffer der Partie fiel in der 43.Minute. Torschütze Ercan Karavul bekam den Ball etwa zwanzig Meter vor dem Tor zugespielt, schaute sich den Wiefelsteder Schlussmann aus und zirkelte den Ball ins Eck.

Zwar hatte der SVW weiterhin mehr vom Spiel, tat sich gegen mitspielende Gäste aber sichtlich schwer. „Es machte sich bemerkbar, das Spieler wie Christopher Nickel, oder Dany Hatou, der nur gut zwanzig Minuten mitwirken konnte, fehlten“, sprach Christian Schütze vom SVW das Thema Verletzungen an.

Der Sieg sei auch verdient, die Gäste hätten aber gut mitgespielt. „Wiefelstede hat sich hier nicht freiwillig geschlagen gegeben und es ist nicht immer einfach, Ergebnisse nur am Tabellenstand auszumachen. Wir haben jetzt noch ein Spiel gegen den VfL Wildeshausen, wollen versuchen das gut über die Runden zu bringen und freuen uns dann auf die Winterpause“, fügt Schütze an.

In dieser wird man sich zusammensetzen um sich optimal auf die Rückserie einzustellen. Auch hoffen die Verantwortlichen, das sich das Lazarett in der Winterpause lichten wird. „Der Kader ist schon sehr ausgedünnt. Allerdings gibt es mehrere verschiedene Punkte, die zu einem Ganzen führten. Wir haben viel zu tun“.

Andreas Kempe Nordwest-Fußball / Autor
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.