Wilhelmshaven Am Freitagabend wurde das Spiel der 1.Kreisklasse Jade-Weser-Hunte Staffel Nord zwischen dem VfL Wilhelmshaven und der SG Dangastermoor I/TuS Obenstrohe III ausgetragen, zumindest 81 Minuten lang.

Marco Lubbe hatte in der 35.Minute die VfL-Führung erzielt, doch alles was bis dato auf dem Platz geschah, geriet plötzlich zur Nebensache.

In der 81.Minute kam es zu einem unglücklichen Zusammenprall mit dem VfL-Keeper und einem Akteur der Gäste. Die Folgen sind richtig bitter, der Spieler der Gäste zog sich einen Schien- und Wadenbeinbruch zu.

„In dem Moment spricht man nicht mehr über Fußball, da geht es nur noch um die Verletzung. Wir wünschen dem Spieler an dieser Stelle alles nur erdenklich Gute und hoffen, das wir ihn wieder auf dem Fußballplatz sehen werden“, sagt VfL-Coach Marco Lange. „Da merkt man doch, wie der Sport innerhalb von Sekunden zur Nebensache wird“, fügt Lange an, dem es auch recht egal ist, wie das Spiel gewertet wird. „Das entscheidet die Staffelleitung.

Den Genesungswünschen schließt sich die Redaktion von Fußball-Nordwest an dieser Stelle an.

Andreas Kempe Nordwest-Fußball / Autor
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.