Wiefelstede In den bisherigen vier Spielen der 2.Kreisklasse Ammerland Staffel B haben die Wiefelsteder nur eine Niederlage hinnehmen müssen. Bei zwei Unentschieden ist ein Sieg augenblicklich noch etwas zu wenig. „Also im Großen und Ganzen bin ich erst einmal zufrieden. Trainingsbeteiligung und Einsatz stimmen, dennoch ist noch Luft nach oben“, sagt Wiefelstede-Coach Tom Meinders in seiner ersten Saison als Coach der Wiefelsteder Reserve.

So macht Meinders unter anderem leichte „Unkonzentriertheiten im Defensivverhalten“ als Fehlerquelle aus. „Dadurch kassieren wir noch zu oft unnötige Gegentore. Somit haben wir auch den einen oder anderen Punkt verschenkt“. Zum Auftakt beim VfL Edewecht II holten die Wiefelsteder nach einem 0:2-Rückstand noch ein 2:2-Remis. Es folgte ein 3:1-Heimsieg gegen die SG Zwischenahn/Elmendorf/Gristede. Am dritten Spieltag hätte man um ein Haar den Tabellenführer TuS Ofen ein Bein gestellt. Nach einem 0:2-Rückstand gelang Timon Helmers der Anschlusstreffer und auch nach dem 1:3 war noch nicht Schluss. Der erneute Anschlusstreffer durch Melle van Berkum in der 88.Minute kam nur etwas zu spät.

Im Pokal gab es in der ersten Runde einen 3:2-Sieg gegen den SSV Jeddeloh II, als diese noch am Spielbetrieb teilgenommen haben. In der zweiten Runde war allerdings Schluss, gegen den FC Rastede II hieß es am Ende 2:6. „Unser Ziel ist ganz klar, in die Aufstiegsrunde zu gelangen“, kündigt Tom Meinders an. „sobald wir wieder auf den Platz dürfen, werden wir wieder den Trainingsbetrieb aufnehmen und weiter daran arbeiten, die Fehler aus den Spielen abzustellen“. Derzeit muss man aber erst einmal mit der Winterpause vorliebnehmen. „Wir hoffen, dass es bald weiter geht, die Gesundheit steht aber an erster Stelle“, so Meinders. Kaderprobleme wird es nicht geben, es kann höchstens sein, dass der eine oder andere Spieler aufgrund seines Studiums/Arbeit nicht immer dabei sein kann. Solche Lücken versuchen wir, bestmöglich zu kompensieren. Ebenso werden zwei oder drei verletzungsbedingte Ausfälle der Hinrunde im neuen Jahr wieder dazustoßen und uns so auch verstärken“, fügt Tom Meinders an.

Mit dem TuS Ofen macht Meinders den Favoriten aus, da die Mannschaft weiter konstant die Einstellung und Leistung auf den Platz bringen wird.

Andreas Kempe Nordwest-Fußball / Autor
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.