Wiefelstede /Rastede Der FC Rastede II hat im Pokalspiel am Mittwochabend beim SVE Wiefelstede III nichts anbrennen lassen und mit einem 4:0-Sieg das Achtelfinale klar gemacht.

Schon in der 3.Minute erzielte Jan-Mathis Janßen den ersten Löwen-Treffer, nach einer Flanke von Keano Bruns. „Das war schon eine super Kombination“, schwärmte FCR-Coach Sascha Gollenstede.

Vor der Pause passierte dann nichts mehr, was groß erwähnenswert wäre, erst nach der Pause ging es weiter. Wieder nach einer Flanke, jetzt von Claas Degener, war Erdem Zirh zur Stelle und es hieß 0:2. Nach einem Alleingang markierte Erdem Zirh in der 52.Minute auch das 0:3, für den Schlusspunkt sorgte in der 58.Minute erneut Jan-Mathis Janßen, jetzt per Elfmeter.

„Das schöne und schnelle 0:1 war gleich ein guter Auftakt um den Gegner nicht aufzubauen. Leider haben wir nach den ersten fünfzehn Minuten zu viel Tempo rausgenommen und nicht schnell genug durchkombiniert“, fügt Gollenstede an. „Das haben wir in der zweiten Hälfte besser gemacht und den Sieg dann auch souverän eingefahren und konnten uns schließlich ein paar Kräfte für Freitag sparen. Aufgabe somit erledigt und die nächste Runde erreicht“.

Andreas Kempe Nordwest-Fußball / Autor
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.