Westerstede Der TuS Ofen baut seine Serie in der 2.Kreisklasse Jade-Weser-Hunte Staffel 4 stetig aus. Mit einem 4:0-Sieg bei der SG Hüllstede/Westerstede II blieb der TuS Ofen am Freitagabend im siebten Spiel in Folge ungeschlagen.

Vor allem auswärts läuft es für die Prawatke-Mannschaft gut, bei vier Siegen und einem Remis in sechs Spielen. Das Spiel in Westerstede begann allerdings erst einmal gar nicht. „Der angesetzte Schiedsrichter ist leider nicht erschienen, somit haben wir eine Dreiviertelstunde später begonnen. Bedanken möchten wir uns an dieser Stelle gerne bei Ronny Kasemir, der kurzfristig eingesprungen ist“, sagt Malte Wessels von der SG. Als dann Fußball gespielt wurde, brachte Björn Bley den TuS Ofen in der 19.Minute in Führung, mit der es auch in die Pause ging.

„Trotz einer offensiven Ausrichtung lief es bei uns nicht wie gewünscht. Wir haben in der Pause umgestellt und mit Romano Oltmanns als einzigen Stürmer die richtige Entscheidung getroffen“, sagt Ofen-Coach Jens Prawatke. Nur drei Minuten nach Wiederanpfiff traf Oltmanns zum 2:0, legte in der 58.Minute das 3:0 nach und seinen Hattrick machte Oltmanns in der Nachspielzeit mit dem 4:0-Endstand perfekt.

„Wir sind nach der Wartezeit auch schleppend ins Spiel gekommen, konnten aber die Führung erzielen. In der zweiten Hälfte haben wir das Spiel dann auch in die Hand genommen und nicht mehr viel zugelassen. Die Überlegenheit hat sich in Punkte und Tore ausgezahlt“, sagt Jens Prawatke. „Wir freuen uns dass wir die Serie ausbauen konnten, wollen aber im nächsten Spiel gegen den TuS Ekern gerne nachlegen“.

Die SG Hüllstede/Westerstede II bewegt sich in einem Wechselbad der Gefühle. So richtig kommt das Team noch nicht aus dem Quark, zuletzt wechselten sich Sieg und Niederlage ab. „Es war ein munteres Spiel, in dem die Gäste in Führung gingen. Für die zweite Hälfte haben wir uns viel vorgenommen, sind auch gut aus der Kabine gekommen, kassierten aber gleich nach drei Minuten das 0:2 und in der Folge klappte bei meiner Mannschaft gar nichts mehr. Es folgten die weiteren Tore für Ofen und eine wichtige Erkenntnis. Wir sind zu ungefährlich vor dem Tor und müssen dringend an der Offensivarbeit werkeln und das werden wir auch intensiv machen. Ansonsten wird es eine immer schwerere Saison“, lautet das Fazit von SG-Coach Malte Wessels.

Andreas Kempe Nordwest-Fußball / Autor
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.