Westerstede Kurz vor Beginn der Winterpause hat man sich beim FSV Westerstede zu einem Wechsel auf dem Trainerposten entschieden.

„Die sportliche Entwicklung deckte sich nicht mehr mit unseren Vorstellungen und wir mussten eine Veränderung vornehmen“, sagte FSV Teammanager Gerhard Treu über die Trennung von Rene Koopmann.

Mit Michael Behrens, der vor Saisonbeginn vom SVE Wiefelstede zum FSV Westerstede gewechselt ist, steht der Nachfolger bereits fest. „Auf jeden Fall wird sich Michael bis zum Saisonende der Aufgabe annehmen und wir denken, es ist der richtige Schritt um für frischen Wind zu sorgen, wie es immer heißt“, fügt Treu an.

Nach zuletzt Zwei Unentschieden und fünf Niederlagen hat der FSV jetzt unter der neuen Führung von der Seitenlinie, mit dem 1:0-Sieg beim TuS Wahnbek den ersten Sieg eingefahren. Am kommenden Freitag kommt es zum Rückspiel, „in der Winterpause wird die Mannschaft dann auf die Rückrunde eingeschworen und es steht viel Arbeit an“, sagt Gerhard Treu.

„Rene hat hier super Arbeit geleistet und wir sind ihm sehr dankbar. Wir wünschen ihm natürlich alles Gute und viel Erfolg bei seinen weiteren Vorhaben“, so Treu zum Abschluss.

Andreas Kempe Nordwest-Fußball / Autor
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.