Weener /Esens Der TV Bunde hat wieder die Tabellenführung in der Bezirksliga übernommen. Durch einen 2:0-Sieg beim TuS Esens zog das Team aus dem Rheiderland wieder an Germania Leer vorbei. Im Tabellenkeller kassierte Weener im Spiel gegen Strudden die neunte Saisonniederlage.

In Weener erwischten die Platzherren den besseren Start und hätten in der vierten Minute nach einem Schuss von Meyer in Führung gehen können. Dieser wurde aber gerade noch geklärt. Strudden hingegen zeigte sich deutlich effektiver und nutzte die erste Chance zur Führung. Noah Moor verwertet einen Abpraller zum 1:0 (10.). Trotz des Gegentreffers war Weener nicht geschockt und erarbeitete sich weitere Chancen. Diese wurden aber nicht genutzt. Strudden hingegen ging mit dem zweiten Angriff der Partie mit 2:0 in Führung. Nach einem langen Ball aus dem Mittelfeld traf Suhlmann zum 0:2 ins eigene Tor. Im zweiten Durchgang verwaltete Strudden dann den Vorsprung und brachte den Sieg über die Zeit.

Bunde feierte beim 2:0-Erfolg in Esens bereits den zehnten Sieg der Saison. Wirtjes brachte in der 30. Minute die Gäste in Führung. Im zweiten Durchgang stemmte sich Esens gegen die vierte Niederlage in Folge, musste aber in der 67. Minute durch Keno Schmidt das 0:2 hinnehmen. Dies war auch der Endstand.

Volkhard Patten Nordwest-Fußball / Redakteur
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.