Scheps Die SG SchEdammBäke hat am Freitagabend den vierten Sieg der Saison geholt, setzte sich gegen den TV Metjendorf mit 2:0 durch und hält Anschluss an die vorderen Tabellenplätze.

Dietrich Schremser erzielte in der 28.Minute die SG-Führung die Jordan Hewitt in der 85.Minute auf 2:0 ausbaute. Für die Gäste war es die zweite Saisoniederlage und eine ärgerliche noch dazu.

„Scheps war uns in allen Belangen überlegen, wir haben nie wirklich in unser Spiel gefunden“, sagt TVM-Coach Darius Mandok.

„Zu viele individuelle Fehler hatten wir im Spiel, Scheps hat verdient gewonnen weil sie einfach den Sieg auch mehr wollten. Wir wollten ein schönes Spiel zeigen, was uns aber auch nie gelungen ist. Glückwunsch an die Gastgeber und auch das Schiedsrichtergespann war sehr gut“.

Am nächsten Freitag kann der TV Metjendorf gegen den TuS Wahnbek versuchen, Wiedergutmachung zu betreiben, die SG SchEdammBäke muss zum Spitzenspiel nach Eversten.

Andreas Kempe Nordwest-Fußball / Autor
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.