Sande Der SV Eintracht hat am Sonntag das Nachholspiel des 10.Spieltages bei RW Sande mit 2:1 gewonnen. Nach einer Viertelstunde erzielte Tim Effenberger den Führungstreffer der Oldenburger. Aus gut fünfzehn Metern ging der Ball, „wie ein Strahl“ direkt ins Gehäuse der Gastgeber.

„Die Jungs hatten richtig Lust auf das Spiel, endlich wieder um Punkte zu spielen nach der langen Pause und das hat man sowohl vor dem Spiel als auch auf dem Platz gespürt“, lobte SVE-Coach Andreas Greff sein Team.

Mit der Führung ging es in die Pause, auch nach dem Seitenwechsel war Eintracht das spielbestimmende Team. Nach einer Stunde erhöhte Jakob Koczy per Kopfball auf 2:0 und sorgte damit für die Vorentscheidung.

„Wir hatten einen Matchplan, den die Mannschaft super umgesetzt hat. Es war wichtig, die starke Offensive der Gastgeber nicht zur Entfaltung kommen zu lassen. Wir wollten eher die Defensive unter Druck setzen und das hat gut geklappt“, fügte Greff an.

In den letzten Minuten kam RW Sande noch zum Anschlusstreffer. Nach einem Konter der Oldenburger und einem Ballverlust, starteten die Sander einen Gegenkonter, welcher zum 1:2 abgeschlossen werden konnte. „In den letzten zehn Minuten ließen die Kräfte etwas nach, das ist normal. Ich kann meine Mannschaft und auch das Team um die Mannschaft nur loben. Das war eine super Einstellung von allen und am Ende steht ein verdienter Sieg“, so Greff.

Andreas Kempe Nordwest-Fußball / Autor
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.