Rastede /Wilhelmshaven Mit einem 2:0-Auswärtssieg beim FC Rastede hat man beim SV Wilhelmshaven wieder das Gaspedal gefunden und ist zur rechten Zeit wieder auf dem Erfolgsweg gelandet.

Zuletzt gab es bekanntlich zwei Heimniederlagen, der Sieg in Rastede war somit enorm wichtig, denn auch die Konkurrenz im Tabellenkeller punktet.

Nach einer schönen Vorarbeit von Henning Röbke hielt Arkadius Wojcik nur den Fuß hin und markierte somit den Führungstreffer für den SVW (15.).

Die Löwen waren immer präsent und versuchten alles, um selber zum Torerfolg zu gelangen, es reichte jedoch nicht. In der Schlussminute brachte Luc Mbogne den SVW endgültig zum Sieg.

„Es war ein Auswärtssieg vor der eigenen Haustür und ich freue mich sehr über dieses Geburtstagsgeschenk“, sagt SVW-Coach Maik Stolzenberger der in Rastede ansässig ist.

„Wir hatten auch mehr Spielanteile, doch wirklich zwingende Torchancen gab es auf keiner der beiden Seiten. Wir mussten auch recht früh wechseln, zur Pause haben wir auch Marcel Westermann für Robin Krey bringen müssen und Marcel hat seine Sache im Tor richtig gut gemacht. Er hat Ruhe ausgestrahlt, das Spiel gelesen und die ganze Mannschaft hat letztlich super zusammengearbeitet. Ganz wichtige drei Punkte waren das heute“.

Andreas Kempe Nordwest-Fußball / Autor
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.