Rastede Mit einem 6:1-Erfolg beim FC Rastede III hat der SV Gotano die Tabellenführung in der 2.Kreisklasse Jade-Weser-Hunte Staffel 4 am Dienstagabend auf vier Punkte ausgebaut.

Die Löwen erwischten den besseren Start und gingen durch einen verwandelten Elfmeter von Lars Meyer in Führung, die von den Gästen in der 35.Minute wieder ausgeglichen wurde. Auch Niklas Oltmanns traf vom Punkt zum 1:1.

Auf einen Pass von Malte Hasselder erzielte Oltmanns auch den 2:1-Treffer für den SV Gotano, mit dem es in die Pause ging. „Wir sind als Tabellenführer nach Rastede gefahren, es war klar, dass wir auch Tabellenführer bleiben werden aber wir wollten uns vor dem Spitzenspiel in Augustfehn einen kleinen Puffer verschaffen“, sagt Christian Sybrandts aus dem Gotano-Trainerteam.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter "Nordwest-Kurve" der Nordwest Mediengruppe erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Alle waren motiviert, das hat man schon daran gesehen, dass wir heute 19 Mann dabei hatten. Die erste Hälfte war von uns nicht sonderlich gut. Rastede hat tief gestanden, war aber durch gutes Umschaltspiel immer gefährlich“.

Nach der Pause wurde es besser, und das zahlte sich auch in Toren aus. Jonas Wiemkes erzielte das 3:1 für Gotano (57.), Malte Hasselder erhöhte mit einem Doppelpack auf 5:1 (67./71.) und Jörn Thiede sorgte in der 85.Minute für den 1:6-Endstand. „In der Pause haben wir die Jungs noch einmal richtig eingeschworen und es war ein ganz anderes Bild der Mannschaft“, fügt Sybrandts an. „Mit der ersten Hälfte waren wir nicht zufrieden, die zweite hat dann aber gezeigt, was alles möglich ist, wenn man konzentriert bei der Sache ist. Jetzt freuen wir uns auf das Spiel in Augustfehn“.

Für die Löwen war es die zweite Niederlage in Folge. „Die erste Hälfte lief gut für uns. Wir haben sicher gestanden und konnten Gotano durch unser Umschaltspiel in Bedrängnis bringen. Es war ein Spiel auf Augenhöhe, leider fehlte es nur im Abschluss. Nach der Pause sind wir dann völlig eingebrochen und haben es den Gästen zu einfach gemacht die Führung auszubauen“, sagt Daniel Pawlowski (Rastede III). „Das ist in Anbetracht der ersten Hälfte umso ärgerlicher“.

Andreas Kempe Nordwest-Fußball / Autor
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.