Bezirksliga
Borssum dreht Spiel in Pewsum in der Schlussphase

Bild:
Bild:
Keine Freiartikel mehr in diesem Monat.

Bereits NWZ-Abonnent?

Jetzt anmelden

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Pewsum Nur 48 Stunden nach dem 2:0-Erfolg beim VfL Germania Leer hat Blau-Weiß Borssum auch in Pewsum die Punkte entführt. Allerdings mussten die Gäste lange zittern, ehe der 3:2-Sieg in trockenen Tüchern war. In einer ausgeglichenen ersten Halbzeit brachte Ingo Ukena die Gastgeber der 29. Minute in Führung. Er zirkelte einen Freistoß zum 1:0 in die Maschen. Die Freude dauerte aber nur sechs Minuten, dann traf Thorsten Schulze zum Ausgleich. Nur drei Minuten nach dem Seitenwechsel ging Pewsum aber erneut in Führung. Nach einer schönen Kombination über das halbe Feld trafen Joost Swyter zum 2:1 für Pewsum. In der 56. Minute kassierte der TuS eine Ampelkarte und musste den Rest der Spielzeit in Unterzahl bestreiten. Trotz der numerischen Überlegenheit taten Borssum sich aber schwer gegen gut stehende Pewsumer, die ihrerseits sogar Chancen auf weitere Treffer hatten. In der Schlussphase wurde es dann bitter für den TuS: In der 83. Minute traf Wienekamp zum Ausgleich, in der Schlussminute drehte Voorwold dann die Partie zugunsten der Gäste.

Das könnte Sie auch interessieren