+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 29 Minuten.

Blaulicht-Ticker für den Nordwesten
B 213 bei Emstek nach Unfall in beiden Richtungen gesperrt

Ostfriesland Der sechste Spieltag in der Ostfrieslandliga brachte reichlich Tore, einen Sieg des Tabellenführers und das erste Erfolgserlebnis für den RSV Visquard. Suurhusen gelang ein Kantersieg gegen Dunum.

Der SV Wallinghausen zeigte im Spiel gegen den SV Eiche Ostrhauderfehn eine gute Moral und drehte eine 0:2 Rückstand, um in der Schlussphase einen sicher geglaubten Sieg noch aus der Hand zu geben. Beide Teams trennten sich mit 3:3. Ralf Hillmer brachte die Gäste aus Ostrhauderfehn in der 34. Minute in Führung. Vier Minuten vor dem Seitenwechsel erhöhte André Haak dann sogar auf 2:0. Mit Beginn des zweiten Durchgangs riskierte Wallinghausen mehr und kam in der 52. Minute durch Reuter zum Anschlusstreffer. Bent-Christoph Bogena drehte dann mit seinen Treffern in der 63. und 83. Minute die Partie zugunsten der Gastgeber. In der dritten Minute der Nachspielzeit war es dann Marcel Wäcken, der dem SV Eiche den nicht unverdienten Punktgewinn sicherte.

Spitzenreiter FC Norden hat durch ein 2:0 gegen den Holter SV seine weiße Weste bewahrt. Nach sechs Spielen stehen nun 21:3 Tore zu Buche. Die Gastgeber gingen in der 25. Minute durch ein Kopfballtor von Stöhr in Führung. Nach Bakkers 2:0 in der 65. Minute war die Partie dann entschieden.

Aufsteiger Germania Wiesmoor hat nach zwei Niederlagen in Folge den Weg in die Erfolgsspur zurückgefunden. Leidtragende war der BSV Bingum, der sich auf eigenem Platz mit 1:4 geschlagen geben musste. In der 16. Minute gingen die Gäste durch einen Abstauber von Homes in Führung. Ndayisenga sorgt in der 35. Minute für den Ausgleich. Sein Schuss sprang vom Innenpfosten ins Tor. Im zweiten Durchgang war Wiesmoor dann Herr auf des Gegners Platz. In der 63. Minute schloss Manes eine schöne Kombination mit dem 2:1 ab. Drei Minuten später lief Denis Cassens nach einem langen Ball seinen Gegenspielern weg und sorgte mit dem 3:1 für die Vorentscheidung. Bingums Torhüter Timo Bosma sah in der 76. Minute wegen eines Handspiels außerhalb des Strafraums die Rote Karte. In der 84. Minute war es dann erneut Homes, der nach einer Vorlage von Schoon den Endstand herstellte.

Große Freude beim RSV Visquard: Der erste Sieg des Aufsteigers ist unter Dach und Fach. Ausgerechnet gegen Bezirksliga-Absteiger FC Frisia Emden gelang dem Neuling mit 3:1 der erste dreifache Punktgewinn in der Kreisliga. Ole Wiltfang brachte nach einer überschaubaren ersten Halbzeit die Gastgeber mit dem Pausenpfiff in Führung. Nur acht Minuten nach dem Seitenwechsel erzielte Timo Wietjens den Ausgleich für Frisia. In der 62. Minute jubelten die Anhänger des Aufsteigers erneut, aber das vermeintliche 2:1 wurde wegen einer Abseitsstellung nicht anerkannt. In der 76. Minute scheiterte Jens Eeten mit einem Freistoß am glänzend reagierenden Emder Torhüter Duif. Zehn Minuten später kam es erneut zu diesem Duell, dieses Mal allerdings vom Elfmeterpunkt aus. Dieses Mal behielt Eeten die Oberhand und traf zum 2:1. Emden warf alles nach vorne – und kassierte in der hektischen Nachspielzeit durch Wübbena den endgültigen K. O. (90 + 6).

Der TuS Weene hat durch ein Last-Minute-Tor durch Jan Bokker gegen den SV Ems Jemgum mit 3:2 gewonnen. Zur Pause führten die Platzherren sogar durch Tore von Köllmann (23.) und Freitag (42.) sogar mit 2:0 und sahen wie der sichere Sieger aus. Nach dem Anschlusstreffer von Holz in der 59. Minute glaubte Jemgum aber wieder an seine Chance. Sie zeigten mehr Engagement und wurden in der 82. Minute belohnt. Allerdings trafen sie nicht selber ins Tor, vielmehr war es ein Abwehrspieler des TuS, der sein eigenen Schlussmann überwand. In der dritten Minute der Nachspielzeit sorgte dann Bokker für kollektiven Jubel bei den Gastgebern.

Schlusslicht SC Dunum hat sich wieder mal als freundlicher Gast erwiesen, beim SV Concordia Suurhusen verteilten sie beim 1:7 wieder reichlich Geschenke. Zwar konnte der SC die frühe Führung durch Kloos (15.) nur vier Minuten später durch Tetzel kontern, im zweiten Durchgang brachen dann aber alle Dämme. Olk (52.) und Stroman (58.) sorgten für eine Vorentscheidung zugunsten der Gastgeber. In der 66. Minute erhöhte Kloos mit einem Strafstoß auf 4:1, vier Minuten später jagte er den Ball zum 5:1 in die Maschen. In der 84. Minute erhöhte Kruse auf 6:1, ehe der an diesem Tag überragende Kloos in der 87. Minute mit dem 7:1 den Schlusspunkt unter eine einseitige Partie setzte. Dunum hat nun bereits 26 Gegentore in sechs Partien kassiert.

Der SV Hage hat mit einem 2:0-Erfolg über Eintracht Plaggenburg den zweiten Tabellenplatz übernommen. Hier liegen und sie Torschützen leider noch nicht vor, wir werden sie schnellstmöglich nachliefern. Für Plaggenburg geht das Warten auf den ersten Sieg weiter. Die Eintracht liegt nun mit einem Zähler punktgleich mit Emden und Dunum auf einem Abstiegsplatz.

Keinen Sieger gab es im Abendspiel zwischen dem TB Twixlum und dem SV Amisia Stern Wolthusen. Die Teams trennten sich mit 2:2. In einem munteren Spiel mit Torchancen auf beiden Seiten ging Twixlumer in Anschluss an eine Ecke in der 23 Minute in Führung. Torschütze war Viktor Tierbach. Wolthusen zeigte aber eine starke Reaktion und kam in der 35. Minute durch Ubben zum Ausgleich. Auch im zweiten Durchgang sahen die Zuschauer eine offene Partie, in der Twixlumer nun aber mehr Spielanteile hatte. Aber wie so oft: Wenn man vorne die Chance nicht macht, klingelt es hinten. In diesem Falle war es Juri Kiefel, der in der 67. Minute den Gast in Führung brachte. Nur vier Minuten später gelang Michael Meyer aber der verdiente Ausgleich.

Volkhard Patten Nordwest-Fußball / Redakteur
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.