+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 30 Minuten.

Liveblog Zum Coronavirus
Weltweit mehr als eine Million Menschen mit Coronavirus infiziert

Ostfriesland In der Ostfrieslandliga fanden am gestrigen Freitagabend sechs vorgezogene Spiele des 17. Spieltag statt. Im Spitzenspiel unterlag Wallinghausen gegen Weener, im Aufsteigerduell setzte sich Wiesmoor durch. Die Negativserien von Jemgum und Dunum setzen sich weiter fort, in Bingum freut man sich über den ersten Sieg nach fünf Partien ohne dreifachen Punktgewinn.

Sascha Büuerma (58.) und Justus Lüttmann (72.) sorgten mit ihren Toren gegen Dunum für den ersten Sieg des BSV seit dem 26. August. SC geht das Warten auf den ersten Saisonsieg weiter. Am Sonntag erwartet das Tabellenschlusslicht den ebenfalls sprechenden SV Ems Jemgum.

Die Jemgumer kassierten in Hage eine 1:4-Niederlage. Bis zur Pause konnte der Gast die Partie noch offen gestalten. Hollwege brachte Hage in der zwölften Spielminute in Führung, Tammo Barkhoff erhöhte in der 28. Minute auf 2:0. In der 33. Spielminute verkürzte Arne Brandt auf 1:2 aus Sicht der Gäste. Dies war auch der Halbzeitstand. Im zweiten Spielabschnitt drängte Jemgum auf den Ausgleich, aber Julian weiß sorgte mit seinem Tor in der 70. Minute zum 3:1 für die Vorentscheidung. In der Nachspielzeit machte Tobias Raschke dann alles klar. Hage kletterte mit dem ersten Sieg nach drei Niederlagen in Serie auf den fünften Tabellenplatz und trifft nun am Sonntag in einem weiteren Heimspiel auf Bezirksliga-Absteiger TB Twixlum.

Die Twixlumer unterlagen auf eigenem Platz trotz einer 1:0-Führung gegen den Holter SV mit 1:2. Die Gäste hatten durch Ukena in der achten Minute die erste Torchance. Zehn Minuten später brachte Torjäger Henning Schmidtke die Gastgeber in Führung. In der 61. Minute bewies Holtes Trainer Aku Haddou-Schick ein goldenes Händchen. Er wechselte Nils Goesmann ein. Der sorgte mit seinem Tor in der 74. Minute für den Ausgleich. Sechs Minuten später netzte er dann zum Sieg für den Holter SV ein. Aufgrund der Leistungssteigerung im zweiten Durchgang ist das Ergebnis durchaus verdient.

Germania Wiesmoor hat im Aufsteigerduell gegen Amisia Stern Wolthusen mit 3:1 gewonnen. Die erste Chance hatten die Gäste, diese wurde durch Looger vereitelt. Dann übernahm der VfB mehr und mehr die Kontrolle über das Spiel. In der 34. Minute traf Hendrik Schulz nach schöner Vorarbeit von Stefan Lourens zum 1:0. Auch das zweite Tor ging auf die Kappe von Lourens, in der 61. Minute köpfte er eine Ecke von Homes zum 2:0 ein. Zwar konnte Wolthusen durch Kiefel in der 67. Minute verkürzen, aber Homes sorgte dann in der 79. Minute mit seinem 14. Saisontor für die endgültige Entscheidung.

Keinen Sieger gab es in Ostrhauderfehn. Der SV Eiche trennte sich von Eintracht Plaggenburg mit 1:1. In einem eher schwachen Spiel gingen die Gastgeber der 33. Minute durch Marcel Wäcken in Führung. Patrick Hallenga traf in der 51. Minute zum Ausgleich und brachte Plaggenburg damit den fünften Sieg der Saison. Damit bleibt die Eintracht aber weiter auf einem Abstiegsplatz.

Im Spitzenspiel des Abends siegte der TuS Weene in Wallinghausen mit 1:0. Vor den Augen von Werder-Stadionsprecher Arnd Zeigler und rund 300 Zuschauern entwickelte sich ein gutes Kreisligaspiel. Schütze des goldenen Tores war Andre Grensemann. Er traf in der 42. Minute für Weene. Im zweiten Durchgang drängte Wallinghausen auf den Ausgleich, schaffte es aber nicht, den Ball im Tor der Gäste unterzubringen.

Spitzenreiter FC Norden trifft am 31. Oktober auf Frisia Emden, beendet wird dieser Spieltag erst am 20. April 2019 mit der Partie von Concordia Suurhusen gegen den RSV Visquard.

Volkhard Patten Nordwest-Fußball / Redakteur
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.