Ostfriesland In der Bezirksliga I sind die Spiele von Frisia Loga gegen Bunde und von Borssum gegen Middels dem Wetter zum Opfer gefallen. Esens besiegte nach einer starken ersten Halbzeit Strudden, Norden konnte in Aurich eine Führung nicht über die Zeit bringen. Wiesmoor beendete in Pewsum seine schwarze Serie von fünf Niederlagen in Folge.

 TuS Esens - TuS Strudden 4:0

Zwei Doppeltorschützen sorgten für den sechsten Saisonsieg der Gastgeber. Manuel Meints und Thorsten Lettau teilten sich die Tore. In der 22. Minute traf er zum 1:0, nur vier Minuten später legte den zweiten Treffer nach. Strudden fand gar nicht in die Partie und kassierte in der 33. Minute durch Lettau sogar noch das 3:0. Im zweiten Spielabschnitt schaltete Esens einen Gang zurück, ohne dass Strudden jedoch gefährlich aufkam. In der 64. Minute schnürte dann auch Lettau seinen Doppelpack und schoss damit Esens auf Rang drei in der Tabelle.

 SpvG Aurich - FC Norden 1:1

In einer überschaubaren Partie sahen die Zuschauer nur wenige Torchancen. Der Aufsteiger war das etwas zwingendere Team, die Gastgeber standen tief und versuchten durch schnelles Umschalten vor das Tor der Gäste zu kommen. Bis weit in die zweite Halbzeit hinein stand die Partie torlos, dann brachte in der 73. Minute Carrafa die Gäste in Führung. Die Freude über das 1:0 hielt aber nur fünf Minuten, dann traf Lengert zum 1:1. Das Remis I hilft beiden Teams nicht wirklich weiter. Norden ist nun Tabellenneunter mit 15 Punkten, Aurich bleibt auf dem elften Platz mit 14 Zählern.

 TuS Pewsum - VfB Germania Wiesmoor 2:3

In einer bis in die Schlussphase hinein spannenden Partie hatte der Aufsteiger das bessere Ende für sich. In der 18. Minute gingen die Gastgeber nicht unverdient in Führung. Keno Buss verwandelte einen Handelfmeter. Bereits in der 23. Minute musste Wiesmoor wechseln, für Marcel Saathoff kam Amar Karan. Im weiteren Verlauf des ersten Spielabschnitts agierten beide Teams auf Augenhöhe. Weitere Treffer fielen aber nicht. Die erste Chance des zweiten Spielabschnitt es hatte Andreas Olk für Pewsum, aber sein Freistoß wurde von Looger im Tor glänzend pariert. In der 58. Minute hatten dann auch die Gäste Grund zum Jubeln. Mike Decker traf zum nicht unverdienten 1:1. Wiesmoor war jetzt besser in der Partie und drückte die Gastgeber mehr und mehr in ihre eigene Hälfte. Lohn des Einsatzes war das 2:1 in der 82. Minute. Nach einer Ecke schraubte sich Waldemar Schott in der Mitte hoch und köpfte den Ball in die Maschen. Die Vorentscheidung besorgte in der 86. Minute der eingewechselte Amar Karan, der nach einer tollen Vorarbeit von Niklas Homes traf. Aber auch Pewsum bewies Moral und kam der 89. Minute durch Fred Ocloo noch zum Anschlusstreffer. Trotz einer Ampelkarte gegen Wiesmoor in der Nachspielzeit gelang es den Gastgebern aber nicht, den Ausgleich zu erzwingen. Durch den Sieg klettert Wiesmoor der Tabelle aus der Abstiegszone heraus, Pewsum rutscht auf Rang zehn ab.

Volkhard Patten Nordwest-Fußball / Redakteur
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.