Ostfriesland Spitzenreiter Leer mühte sich zu einem 2:2 in Uplengen, Großefehn vertagte durch einen 2:0-Sieg gegen Strudden die Meisterschaftsentscheidung noch einmal. Allerdings sind die Meisterschaftschancen für Großefehn nur noch theoretisch. Neben sechs Punkten müsste der SVG auch 50 Tore aufholen.

 SV Ostfrisia Moordorf-TV Bunde 0:7

Zwei Tage nach der Rücktrittsankündigung des Trainergespanns Günther Geerdes und Ralph Schmidt zeigte Bunde eine starke Leistung und spielte sich förmlich in einen Rausch. Bis zur 22. Minute hielt Moordorfs Abwehr stand, dann traf Eike Schmidt nach Vorlage von Volker Wirtjes zum 1:0. Wirtjes war auch an den beiden folgenden Treffern beteiligt. In der 30. Minute traf er zum 2:0, vier Minuten später legte er Eike Schmidt das 3:0 auf. Auch im zweiten Durchgang ging die Schmidt-Gala weiter. Nur wenige Sekunden nach dem Seitenwechsel scheiterte er an der Latte des Moordorfer Gehäuses. In der 53. Minute zielte er besser und markierte mit seinem dritten Treffer das 4:0. Nur 120 Sekunden später erhöhte Keno Siemers. Dann war wieder Eike Schmidt an der Reihe. In der 62. Minute traf er zum 6:0. Auch der Torschütze des siebten Tores hört auf den Namen Schmidt, dieses Mal war aber Eikes Bruder Keno am Zug. In der 83. Minute traf er zum 7:0-Endstand.

 VfB Uplengen - Germania Leer 2:2

Der VfB verpasste durch einen unnötigen Feldverweis einen möglichen Sieg gegen den Tabellenführer. Die stark aufspielen Gastgeber gingen in der 30. Minute durch Sandersfeld in Führung. Im zweiten Durchgang wurde Lukas Berghaus zur tragischen Figur. Erst traf in der 53. Minute zum 2:0, acht Minuten später schlug er nach einer Schiedsrichterentscheidung den Ball weg und kassierte eine Ampelkarte. In Unterzahl zog der VfB sich zurück, aber Germania fand lange keinen Weg durch die dicht gestaffelte Abwehr. Bis in die Schlussphase hinein hielt das Abwehrbollwerk, dann sorgte ein Doppelschlag der Gäste doch noch für das Remis. In der 87. Minute traf Philip Maguru, in der 88. Minute traf der eingewechselte Mark Bruns zum verdienten Ausgleich. Der VfB hat mit nun 26 Punkten sieben Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz. Holtland auf dem Relegationsplatz tritt heute Abend noch gegen Westrhauderfehn an.

 TuS Weener - TuS Esens 0:6

Bereits in der dritten Spielminute ging der Gast aus Esens in Führung. Torjäger Marcel Lettau traf freistehend für den TuS. Die Gastgeber fanden nicht in die Partie und kassierten zwischen der 17. der 23. Minute drei weitere Gegentreffer. Das 2:0 ging auf das Konto von Markus Pinkernell (17.), nur 60 Sekunden später erhöhte Sukowski nach Flanke von Feddermann auf 3:0. In der 23. Minute schraubte Manuel Meints das Ergebnis per Kopf auf 4:0 und sorgte damit schon für die Vorentscheidung dieser Partie. Im zweiten Spielabschnitt ließ Esens es etwas ruhiger angehen, hatte aber trotzdem weitere Torchancen. In der 64. Minute traf Niklas Pinkernell von der Strafraumgrenze zum 5:0, Manuel Meints setzte mit seinem zweiten Tor des Tages in der 77. Minute dann den Schlusspunkt. Die Partie endete einige Minuten früher, da Schiedsrichter Henrik Eden in Absprache mit beiden Spielführern die Partie Abpfiff. Grund dafür war ein herannahendes Unwetter.

 SV Großefehn - TuS Strudden 2:0

Matchwinner aufseiten der Gastgeber war Hauke Specht, der beide Tore für den SVG erzielte. In einem guten Bezirksligaspiel traf der führenden der Torjägerliste der 15. Minute zum 1:0. Aber auch Strudden spielte gut mit, beide Teams hatten vor rund 250 Zuschauern gute Torchancen. Im zweiten Spielabschnitt verflachte die Partie dann etwas. Die Gäste, bei denen der ehemalige Sander Spieler Justin Ulpts sein Debüt gab, drückten in der Schlussphase auf den Ausgleichtreffer. In der Schlussminute war dann Hauke Specht, der mit seinem 26. Saisontreffer die endgültige Entscheidung erzielte.

Volkhard Patten Nordwest-Fußball / Redakteur
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.