Oldenburg Im Samstagsspiel der Bezirksliga II zwischen dem SV Ofenerdiek und dem FC Rastede hat man auf dem Platz nicht gesehen, wer Favorit und wer Außenseiter ist. Eine einzige Situation machte dann aber den Unterschied und zeigte, wer unten in der Tabelle steht.

Eine weite Flanke der Rasteder in den Sechzehner, im Grunde völlig ungefährlich, weil kein Gästespieler anwesend war, wurde von einem Ofenerdieker zum eigenen Keeper zurückgeköpft. Zu spät hatte er wahrgenommen, dass der Keeper auch auf dem Weg zum Ball war, dieser landete somit im freien Gehäuse.

„Solche Tore kassiert man auch nur, wenn man unten steht“, weiß auch SVO-Trainer Brian Adamovic. Das Ergebnis ist für ihn auch der einzige Fakt, der ihn aber nicht einmal sauer macht. „Ich kann der Mannschaft nach dem Desaster in Brake, heute absolut keinen Vorwurf machen. Aufgrund des Spielverlaufes wäre ein Punkt sicher verdient. Die Jungs haben Rastede 95 Minuten bekämpft und dem Gegner alles abgerungen was geht, was fehlte ist einfach die Belohnung“.

Es reiche halt nicht, ein Spiel gut zu spielen. Adamovic ist sicher, „wenn die Jungs öfter solche Leistungen zeigen würden wie heute, hätten sie auch schon Punkte eingefahren“.

Hans-Jürgen Immerthal (Rastede):“ Wir verbuchen den Sieg unter der Kategorie Arbeitssieg. Mund abputzen und nach vorne schauen. Die Ofenerdieker haben gekämpft wie die Löwen, hätten in der ersten Hälfte sicher auch ein Tor erzielen können. Das es immer 1:0 stand hat uns die Aufgabe nicht erleichtert, denn es ist ja immer möglich, das ein Ball mal durchrutscht. Wir haben jetzt die zwölf Punkte und freuen uns auf das nächste Wochenende gegen den SV Wilhelmshaven. Da sind die Vorzeichen ganz anders und wir wollen sehen, das wir auch das Spiel erfolgreich gestalten können. Heute war vieles zu ungenau von uns war es sicher kein schönes Bezirksligaspiel, das wollen wir nächste Woche ändern“.

Mit jetzt vier Siegen aus vier Spielen haben sich die Löwen an die Tabellenspitze gesetzt. Am Sonntag kann der SV Wilhelmshaven gegen den SV Brake Platz eins jedoch wieder übernehmen, denn auch der SVW hat noch keinen Punkt verloren.

Andreas Kempe Nordwest-Fußball / Autor
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.