Oldenburg /Ovelgönne /Brake Die 2.Kreisklasse Oldenburg startete am Freitagabend mit drei Spielen. Seit dieser Saison spielen mit dem SC Ovelgönne, SV Brake II und dem FSV Warfleth drei Teams aus der Wesermarsch. Ein ungewohntes Bild, betreten die drei Teams doch auch Neuland. Aber, der Freitagabend hat gezeigt, dass es eine spannende Saison werden kann. Der SC Ovelgönne hat sein erstes Spiel beim SV Eintracht II gewonnen, SV Brake II ist der erste Tabellenführer. Keinen Sieger gab es indes in Wechloy.

 SV Eintracht II – SC Ovelgönne 2:4

Die Zuschauer bekamen ein temporeiches Spiel zu sehen und beide Seiten zeigten sich am Ende zufrieden mit dem Auftakt, selbst die unterlegenen Gastgeber. Tim Winzeck erzielte schon in der 3.Spielminute die Führung für die Gastgeber, doch nach und nach kamen die Gäste aus Ovelgönne besser in die Partie. Die Folge war das Tor zum Ausgleich durch Ozan Akgül nach 25 Minuten und es kam noch besser für den SCO. Paul Hemken stellte seine Torgefahr, wie schon in der letzten Saison unter Beweis und erzielte die Führung der Ovelgönner in der 35.Minute. Nur drei Minuten später verwandelte Hemken einen Elfmeter zum 3:1, damit ging es auch in die Pause. „Wir haben richtig gut begonnen und für die 2.Kreisklasse war richtig viel Tempo im Spiel. Unsere taktische Ausrichtung passte nur nicht zum Spiel gegen Ovelgönne“, sagte SVE-Coach Marco Proske. „Wir haben in der Pause umgestellt und die zweite Hälfte bestimmt“. Der Anschluss fiel in der 52.Minute durch Tim Knoop, weitere Chancen wurden jedoch nicht genutzt. Das rächte sich in der 89.Minute, als erneut Ozan Akgül zur Stelle war und den 4:2-Sieh für den SCO herstellte. „Wir haben uns das Leben selber schwer gemacht, weil wir in der zweiten Hälfte kein Fußball mehr gespielt haben. Eintracht wurde immer besser, druckvoller und war wirklich nahe am Ausgleich. Am Ende war es ein eher glücklicher Sieg, den wir aber natürlich gerne mitnehmen“, sagte Ralf Decker vom SCO. Marco Proske schickte noch ein Lob Mannschaft hinterher. „Das war ein richtig guter Auftritt und trotz der Niederlage ist mir nicht bange. Die Jungs haben gezeigt dass sie sich auf die Saison freuen, wir haben eine junge Mannschaft und die Spieler machen wirklich Spaß. Wir freuen uns auf die Saison“.

 SV Brake II – BW Bümmerstede II 5:2

45 Minuten reichten dem Neuling aus Brake zum deutlichen Sieg und zur vorläufigen Tabellenführung. In der 4.Minute traf Luca Paletta zur Bümmersteder Führung die auch zur Pause noch Bestand hatte. Nach dem Seitenwechsel wendete sich das Blatt. Durch ein Eigentor fiel in der 48.Minute der Ausgleich, Lukas Joskowski drehte das Ergebnis mit dem Tor zum 2:1 und Fynn Richter schoss das 3:1 in der 59.Minute. Die Bümmersteder Gäste kamen durch Alexander Brynkin zwar wieder auf 3:2 heran, doch Lukas Joskowski legte einen Doppelpack zum 5:2-Endstand nach (82./89.FE).

 Polizei SV – GVO Oldenburg II 1:1

Die Geschichte setzt sich fort. Auf eigenem Platz kann der Polizei SV anscheinend nicht gegen den GVO Oldenburg II gewinnen. Zuletzt gab es drei Niederlagen und zwei Unentschieden, zum Saisonauftakt am Freitagabend reichte es dann ebenfalls nur zu einem 1:1-Remis. Bis in die 73.Minute mussten sich die Zuschauer gedulden, ehe Currado Krismann die PSV-Führung erzielte, doch Jan-Mathis Maibaum verwandelte einen Elfmeter in der 78.Minute zum 1:1-Endstand.

Andreas Kempe Nordwest-Fußball / Autor
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.