Oldenburg Auch in Zeiten der Corona-Krise gibt es in den Kadern der Vereine Veränderungen. Zwar ist zur Zeit keine Transferphase, aber beim Kreisligisten SV Eintracht Oldenburg gibt es einen Abgang zu verzeichnen. Nils Wiegand, der seit der Jugend beim SV Eintracht kickt, wird die Mannschaft verlassen. Der 22-jährige hat seine Ausbildung erfolgreich abgeschlossen. Er wird ab sofort in Braunschweig leben und arbeiten. „Wir vom SV Eintracht wünschen Nils alles Gute und eine tolle Zeit in Braunschweig“, sagt Eintracht-Trainer Hendrik Neteler.

Wiegand spielte seit 16 Jahren für die Eintracht und schaffte den Sprung aus der A-Junioren-Kreisklasse in die Kreisligamannschaft. Nach dem Aufstieg in die Bezirksliga 2017 kam er in 17 Spielen zum Einsatz. Insgesamt absolvierte er in allen Teams der Oldenburger 55 Spiele, in denen er acht Tore erzielte.

Volkhard Patten Nordwest-Fußball / Redakteur
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.