Oldenburg Der VfL Oldenburg III verabschiedet sich mit einem 4:0-Sieg beim Schlusslicht 1.FC Ohmstede II in die Winterpause der Südstaffel der 1. Kreisklasse Jade-Weser-Hunte.

Die Gäste dominierten die Partie von Beginn an und agierten von Anpfiff weg konzentriert. Schon vor der Pause sorgte der VfL für klare Verhältnisse. Julian Kuschnik brachte auf dem Kunstrasenplatz an der Flötenstraße den Gast in der 23. Minute in Führung, sechs Minuten später erhöhte Philipp Kuschnik. Weitere fünf Minuten später war die Partie bereits entschieden, Prull traf zum 3:0. Mit dem 4:0 von Martin Hahn fünf Minuten vor der Pause war die Partie bereits entschieden. Im zweiten Durchgang verflachte die Partie, weitere Treffer fielen nicht mehr. VfL-Trainer Sebastian Schmacker ist froh, dass die kräftezehrende Hinrunde jetzt beendet ist. Vor allem die hohe Anzahl an verletzten Spielern störte ihn. „Ich bin froh, dass wir jetzt in die Pause gehen. Jetzt wird sich erholt, dann werden wir bei Null anfangen“, blickt er schon auf die Rückrunde.

Volkhard Patten Nordwest-Fußball / Redakteur
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.