+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 20 Minuten.

Unfall In Richtung Hamburg
Zwei Autos und ein Laster blockieren A1 bei Stuhr

Oldenburg Der VfL Oldenburg II hat am Freitagabend das Hallenturnier um den Tip-Top Automobile Cup 2019 für sich entschieden.

Im Modus Jeder gegen Jeden setzte sich der Ausrichter in einem spannenden Dreikampf gegen den SV Petersdorf und auch gegen den TuS Eversten durch. Eversten gewann gleich den Auftakt gegen den Titelverteidiger VfR Wardenburg mit 3:2, VfL Oldenburg II folgte mit einem 2:1-Sieg gegen den TV Metjendorf.

Der SV Petersdorf gewann anschließend gegen Eversten mit 2:1 und nicht wenige sahen in dem SV Petersdorf auch den Turnierfavoriten. Auch der SV Ofenerdiek startete gut mit zwei 3:1-Erfolgen gegen den SV Eintracht und TV Metjendorf, musste sich aber dem VfL Oldenburg II mit 0:2 geschlagen geben und spielte 2:2-Remis gegen Petersdorf.

Der VfL Oldenburg II gewann das Topspiel gegen Petersdorf mit 2:0, setzte sich auch gegen Wardenburg mit 4:1 durch, kassierte jedoch eine 0:3-Schlappe gegen Eversten. Im Nachhinein kann man sagen, hätte Eversten gegen den SV Eintracht gewonnen anstatt 2:2 zu spielen, wäre der Turniersieg sicher drin gewesen. So hatte der VfL Oldenburg II am Ende die Nase vorne, der SV Petersdorf wurde Zweiter und Eversten sicherte sich den dritten Rang.

„Es war ein tolles Turnier mit spannenden Spielen, wie man sich ein Hallenturnier wünscht“, hieß es am Ende vom Ausrichter. „Leider hat sich ein Spieler des SV Eintracht am Knöchel oder an den Bändern im Fuß verletzt, wir hoffen alle, dass es sich nicht um eine schwerwiegende Verletzung handelt. Außer dieser Verletzung ist aber nichts passiert, die Spiele liefen sehr fair ab und Tore gab es auch reichlich“.

Beim SV Petersdorf ärgerte man sich ein wenig über Platz zwei. „Es war mehr drin, wir hätten den Pokal schon gerne mitgenommen“, so die Petersdorfer die im Übrigen auch die höchsten Siege feiern konnten. 6:1 hieß es gegen Wardenburg, 7:2 gegen SV Eintracht. „Aber, es hat Spaß gemacht und der Glückwunsch geht natürlich an den VfL Oldenburg II“.

Aber, auch wenn es nicht zum Turniersieg gereicht hat, zwei Preise heimste der Vizesieger doch ein. Mit 9 Turniertoren holte sich Rene Ostendorf die Torjägerkanone, Firat Akbulut holte sich den Sieg als bester Spieler. Zum besten Torhüter wurde Yannick Zytur gewählt.

„Es ist schon ein wenig ärgerlich, wenn es am Ende nur durch ein Unentschieden nicht zum Sieg gereicht hat, aber alles in allem war das Turnier eine schöne Sache“, lautet das Fazit des TuS Eversten.

... lade FuPa Widget ...
TipTop Automobile Cup 19/20 auf FuPa
Andreas Kempe Nordwest-Fußball / Autor
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.