Oldenburg Am kommenden Wochenende, 18./19.Januar 2020 wird zum 22.Mal der Oldenburger Hallenmeister ermittelt. Zum zweiten Mal richtet die Polizei SV diese beliebte Veranstaltung aus, die bei den Oldenburgern ein fester Bestandteil im Kalender ist.

Der GVO Oldenburg ist der amtierende Hallenmeister in Oldenburg und somit auch für die Endrunde am Sonntag gesetzt. Ebenso wie der SV Eintracht, der im Finale 2019 den Osternburgern mit 0:4 unterlag. Schon in der vorherigen Ausgabe holte sich der GVO den Titel, steht nun also kurz vor dem Hallenmeister-Triple.

Eine Änderung gibt es bei beiden Finalteilnehmern schon im Vorfeld und zwar auf der Trainerposition. Beim Osternburger Titelverteidiger versucht Marco Elia sein Team zum erneuten Titel zu führen. Elia ist mit bestem Beispiel vorangegangen, hat mit der Traditionsmannschaft des VfB Oldenburg beim Cup der Öffentlichen in der EWE Arena den Hallentitel gewonnen.

Nach dem Auseinandergehen des SV Eintracht und Trainer Andreas Greff werden Hendrik Neteler und Hendrik Wiemken die Mannschaft für den Sonntag aufstellen. Doch bevor es in die Endrunde geht, werden am Samstag in drei Fünfergruppen die restlichen Teilnehmer ermittelt. Die jeweiligen Gruppenersten und Zweiten, sowie die beiden besten Gruppendritten werden am Sonntag in der Endrunde stehen.

Bereits um 10 Uhr startet Gruppe A (Ludwig Freytag) mit dem Eröffnungsspiel des Ausrichters Polizei SV gegen den FC Wittsfeld. Als Gruppenfavoriten werden jedoch der VfL Oldenburg II und der TuS Eversten ins Rennen gehen. Der FC Medya komplettiert die Gruppe und wird alles versuchen, für eine Überraschung zu sorgen. Langweilig wird es in der Gruppe nicht, auch beim FC Wittsfeld und dem Polizei SV wird die Hoffnung groß sein, möglicherweise doch am Sonntag noch dabei zu sein.

Die Gruppe B (Gartenservice Gerdes) verspricht ebenfalls Spannung. Mit Schwarz-Weiß Oldenburg und dem 1.FC Ohmstede sind die beiden Favoriten um zwei Plätze genannt, doch aufgepasst. Auch wenn der VfB Oldenburg mit seiner zweiten Mannschaft antritt, man hat sich viel für den Samstag vorgenommen und wird gut vorbereitet ins Turnier starten. Als Außenseiter gehen sowohl der Krusenbuscher SV als auch Victoria Osternburg in die Gruppenspiele, doch Vorsicht ist geboten. Man sollte keinen Gegner unterschätzen, vor allem in der Halle nicht.

Die Gruppe C (McDonalds) hat auch ihren besonderen Reiz. Der SV Ofenerdiek sollte den Sonntag eigentlich schon auf der Agenda haben. Es geht gegen den Post SV, TuS Bloherfelde, Tura 76 und BW Bümmerstede II. Den Turanern werden große Chancen auf das Weiterkommen eingeräumt, doch auch der TuS Bloherfelde wird nicht chancenlos ins Rennen gehen. Wozu es beim Post SV und der Zweitvertretung der Bümmerstedern reichen wird, werden erst die Spiele zeigen. Auch hier gilt, sicher darf sich niemand sein.

Am Sonntag geht es mit der Endrunde weiter. In zwei Gruppen werden die Halbfinal-Teilnehmer ermittelt, doch das erste Highlight findet schon vor den Spielen statt. Oldenburgs Bürgermeisterin Christine Wolff hat es sich nicht nehmen lassen, die Spiele am Sonntag zu eröffnen.

Für das leibliche Wohl ist an beiden Tagen bestens gesorgt. Vor der Halle steht eine Grillbude, drinnen gibt es Kaffee und Kuchen und die eine oder andere Leckerei. Zudem wird Hallensprecher Andre Klöcker auch dieses Mal die Zuschauer wieder zu begeistern wissen. Außerdem ist Maskottchen Fubi wieder dabei. In der Vorhalle ist ein Livecenter aufgebaut und es werden sowohl der beste Torhüter, der beste Spieler als auch der beste Torschütze geehrt.

Die Eintrittspreise für den Samstag betragen 3 Euro, ermäßigt für Kinder von 6 bis 14 Jahren 1,50 Euro.

Für die Endrunde am Sonntag sind 5 Euro zu zahlen, ermäßigt für Kinder von 6 bis 14 Jahren 1,50 Euro. An diesem Tag wird es auch eine Tombola geben

Andreas Kempe Nordwest-Fußball / Autor
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.