Oldenburg Der 1.FC Ohmstede gewann am Sonntag das Heimspiel gegen die SG Elmendorf/Gristede mit 3:0. Die Oldenburger zogen ihr Spiel auf, ließen nicht viel zu und Melvin Siwczak erzielte in der 30.Minute die Führung.

Vier Minuten später erhöhte Kai Stölting auf 2:0 und mit diesem Ergebnis ging es in die Kabine. In der 64.Minute stellte Jawad Chaachaa den 3:0-Endstand her. „Der Sieg war verdient, die Mannschaft hat sich weitere Chancen erarbeitet und im Gegenzug nicht viel zugelassen“, analysiert FCO-Coach Christian Fels.

Seine Mannschaft hat überzeugt, war ballsicherer und trotz des „lustigen“ Personal-Karussells war er sehr zufrieden mit der Leistung. „Ich musste heute Spieler auf Positionen spielen lassen, auf denen sie noch nie gespielt haben, aber die Jungs haben das gut gemacht“.

Für die Ammerländer war es indes die zweite Niederlage im zweiten Spiel. „In den ersten 45 Minuten haben sich beide Mannschaften aus meiner Sicht mit ihrer jeweiligen Spielidee relativ neutralisiert“, sagt SG-Coach Steffen Wilkens.

„Grundsätzlich war unser Spiel gegen den Ball in Ordnung, nur mit Ball hat uns aufgrund der vielen personellen Ausfälle die Eingespieltheit. Positiv hervorzuheben ist auf jeden Fall die Tatsache, das die Jungs niemals den Kopf haben hängen lassen und bis zum Ende immer weitergespielt haben“.

Andreas Kempe Nordwest-Fußball / Autor
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.