4.kreisklasse Oldenburg
Niederlage und Sieg für den VfL Oldenburg IV

Bild:
Bild:
Keine Freiartikel mehr in diesem Monat.

Bereits NWZ-Abonnent?

Jetzt anmelden

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Oldenburg Tura 76 II führt die Tabelle der 4.Kreisklasse Oldenburg an, auch der FC Wittsfeld ist bei drei Spielen noch voll im Soll.

Schwarz-Weiß Oldenburg III – SVE Wildenloh

Die Sandkruger halten durch den Sieg weiter den Anschluss an die vorderen Tabellenplätze. Die Ammerländer erwischten den besseren Start und gingen durch Fernando Kaufmann nach acht Minuten in Führung, die auch bis zur Pause Bestand hatte. Nach der Pause gelang Jan Struckmann der Ausgleich (60.), Marco Dietrich drehte in der 73.Minute die Partie und den Schlusspunkt setzte Efraim Camin, der in der 88.Minute einen Elfmeter zum 3:1-Endstand verwandelte.

FC Wittsfeld – VfL Oldenburg IV

Bei den Gastgebern zeigt die Formkurve wieder eindeutig nach oben. Trainer Uwe Weber und sein Team arbeiten jetzt erfolgsorientiert und das scheint zu funktionieren, wie der Saisonstart zeigt. Drei Spiele, drei Siege, zuletzt 2:0 gegen den VfL Oldenburg IV. Musa Sarjaw erzielte die Führung in der 66.Minute und Daniel Harms markierte in der 88.Minute den Ausgleich. Bei nun 13:1 Toren ist die Bilanz nur um ein Tor schlechter als beim Tabellenführer Tura 76 II, der VfL Oldenburg IV musste sich indes zum ersten Mal geschlagen geben.

Tura 76 II – TSG Bokel

Mal eben klarstellen, wer am Niedersachsendamm zu Hause ist, lautete das Motto für die Gastgeber die auch Taten folgen ließen. Mit 7:0 wurde die TSG Bokel wieder nach Hause geschickt. Mirko Thiele (21.), Jan-Hendrik Brandes (30./FE) und Lars Krämer (41.) schossen die beruhigende 3:0-Pausenführung heraus. Im zweiten Durchgang erhöhten Maik Altschwager (63.), Mirko Thiele (65.), Muhamet Üzgün (84.) und Manuel Viets (90+3.) auf 7:0.

GVO Oldenburg III – Polizei SV II

Seinen ersten Saisonsieg durften nun auch die Osternburger feiern. Mit 2:0 gewann der GVO III gegen den Polizei SV II, die das Tabellenende mit der roten Laterne zieren. Siad Abdullah traf in der 50.Minute per Elfmeter zum 1:0, Ramon Thiel sorgte in der 82.Minute für den 2:0-Endstand.

VfL Oldenburg IV – Victoria Osternburg Nachholspiel

Die richtige Antwort auf die 0:2-Niederlage beim FC Wittsfeld zeigten die Kicker vom VfL Oldenburg IV an diesem Dienstagabend gegen einen überforderten Gegner. Karandeep Singh traf nach sieben Minuten zur Führung und Louis Claassen erhöhte mit seinem ersten Tor der Partie in der 42.Minute auf 2:0. Nach der Pause schraubten Hugo-Hans Prull (55./82.), Louis Claassen mit seinen Treffern zwei und drei (61./65.) sowie Fynn Slüiter (76.) das Ergebnis in die Höhe. „Es war schon ein einseitiges Spiel und ich bin auch zufrieden mit dem Auftritt. Nur die mangelhafte Chancenverwertung ärgert mich ein wenig“, sagt VfL-Coach Andreas Petrillo, der aufgrund „so vieler talentierter Spieler kaum noch weiß, wie ich die Mannschaft aufstellen soll“.

Das könnte Sie auch interessieren