Oldenburg „Hauptsache drei Punkte“, lautete das kurze und knappe Fazit von VfL-Coach Sebastian Schmacker nach dem 3:1-Heimsieg gegen den TuS Wahnbek in der 1.Kreisklasse Jade-Weser-Hunte Staffel Süd am Dienstag.

Schon in der 3.Minute erzielte Julian Kuschnik die Oldenburger Führung, die der Gast aus Wahnbek aber durch Kevin Kocks wieder ausglich. Auch auf die erneute Führung für den VfL III durch Ole Becker fanden die Gäste eine Antwort, Nils Kortlang erzielte das 2:2. Erst Ruben Janßen sorgte zwanzig Minuten vor Schluss für den 3:2-Endstand. Matchwinner für die Oldenburger war aber Torhüter Knut Bloemer. „Knut hat uns mit einer bärenstarken Leistung im Spiel gehalten“, lobt Sebastian Schmacker. „Das war heute kein schönes Spiel von uns. Wir waren nicht gut, viel zu halbherzig in den Zweikämpfen. Chancen gab es auf beiden Seiten, aber am Ende zählen halt nur die Punkte“.

Für die Gäste ist das Ergebnis eher zweitrangig. „Heute war absolut mehr drin und der VfL-Torhüter hat uns den Punkt oder sogar den Sieg gekostet“, sagte Wahnbek-Coach Axel Waschke. „Bitterer als die Niederlage ist für uns aber die Verletzung, nach einem Foulspiel, von Kevin Kocks. Kevin ist gerade von einer Verletzung genesen und wird aller Wahrscheinlichkeit nach in dieser Saison nicht mehr spielen können. Das ist sehr ärgerlich, aber damit müssen wir jetzt leben. Meine Mannschaft kann ich für die couragierte und engagierte Leistung nur loben“.

Andreas Kempe Nordwest-Fußball / Autor
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.