Ocholt Am Mittwochabend trafen sich der TuS Ocholt I und II zum vereinsinternen Derby, Nachholspiel der 2.Kreisklasse Ammerland war angesagt. Wenig überraschend setzte sich der Tabellenführer gegen die Zweitvertretung mit 4:0 durch und machte einen weiteren großen Schritt Richtung Meisterschaft.

In der 9.Spielminute erzielte Jan Wehner die Führung nach Vorarbeit von Malte Kreke und Kai-Uwe Diekmann erhöhte in der 37.Minute auf 2:0 für die „Erste“. Die Vorarbeit leistete in diesem Fall Jan Wehner.

Der Favorit machte weiter und Jonas Hülsmann traf per Kopfball nach einer Ecke von Malte Kreke zum 3:0-Pausenstand. Im zweiten Durchgang ließ es der Tabellenführer etwas ruhiger angehen, Malte Kreke erzielte in der 71.Minute das 4:0. Vier Minuten später hätte Kreke auch das 5:0 machen können, scheiterte per Elfmeter aber an Marc Stäuber.

„Der Sieg ist in Ordnung, wir haben auch noch ein zwei Möglichkeiten liegen gelassen, aber das passt schon so. Es ist halt Vereinsderby und wie zu erwarten war es ein schwieriges Spiel, mit dem wir aber auch zufrieden sind. Wir gehen jetzt die Aufgabe in Metjendorf an und es wird ein sehr schweres Spiel werden. Aber, wir sind gerüstet und freuen uns auf diese Herausforderung“, sagt Ocholt-Coach Michael Meiners.

Andreas Kempe Nordwest-Fußball / Autor
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.