Nordenham Nach der Niederlage in Obenstrohe konnte der ESV Nordenham auch das Heimspiel gegen den VfL Oldenburg II nicht siegreich gestalten. Mit 1:4 unterlagen die Gastgeber, allerdings erst in der zweiten Hälfte.

Nach einer Viertelstunde gingen die Oldenburger durch einen verwandelten Handelfmeter von Mouhamed Sanni in Führung. Der ESV hatte durchaus die Möglichkeit das Spiel zu drehen. „In einer eins zu eins Situation wurde unser Spieler klar gelegt, es war eine Notbremse aber es gab nur gelb“, schildert ESV-Coach Thorsten Rohde.

„Den folgenden Freistoß setzte Olaf Speckels an die Latte. Anschließend wurde ein Ball mit der Hand geklärt aber es gab keinen Elfmeter. Das waren so zwei Situationen, die so ein Spiel auch kippen können, aber egal“.

Mit dem 0:1 ging es in die Kabine, mit dem Wiederanpfiff gab der ESV gleich Gas und kam in der 56.Minute auch zum Ausgleich. Einen Foulelfmeter verwandelte Ole Drieling zum 1:1.

„Wir haben dann ein Geschenk zum 1:2 verteilt“, fügt Rohde an. Einer seiner Akteure wollte einen Ball klären, schoss seinen eigenen Mitspieler an, der Ball kam in den Sechzehner und Ben Andert schoss das 1:2.

Es folgte noch das 1:3 durch Saber Mokhtari (75.) sowie der Endstand durch Malek Alsaleh (90+3.), dann war Schluss.

„Positiv war heute, dass die Jungs mit Einstellung und Kampf glänzten. Negativ war, dass sie keinen Fußball gespielt haben“, fügt Thorsten Rohde an. „Wir vergessen das Spiel jetzt schnell und freuen uns auf das Derby in Esenshamm“.

Die Gäste konnten mit dem Sieg eine kleine Serie in Angriff nehmen, denn es war das dritte Spiel in Folge ohne Niederlage, bei zwei Siegen und einem Remis. „Wir haben, trotz dreier verletzungsbedingter Wechsel, immer die Ruhe bewahrt“, sagt VfL-Coach Steffen Janßen. „Der Sieg war verdient, die gute Stimmung der Heimfans war super“.

Andreas Kempe Nordwest-Fußball / Autor
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.