Leer Mit einem Eklat und ohne zwei Favoriten endete der erste Tag der Leeraner Stadtmeisterschaften im Hallenfußball. Sowohl Grün-Weiß Firrel als auch Titelverteidiger Germania Leer sind bereits ausgeschieden.

Die Germanen gewannen ihr erstes Spiel gegen den VfB Uplengen sicher mit 5:1. Allerdings setzte der VfL mit Malte Fokken und Niklas Busemann zwei nicht spielberechtigte Akteure ein. Daraufhin wurde der Sieg aberkannt. Nach längerer Diskussion machte der Veranstalter Germania den Vorschlag, ohne die beiden Winterneuzugänge weiter zu spielen. Dies wiederum lehnte der Spitzenreiter der Bezirksliga ab und trat zu den folgenden Spielen nicht mehr an. Damit war in der Gruppe B der Weg frei für den VfB Uplengen und den TV Bunde. Der stark auf spielende BSV Bingum konnte sich bis zur letzten Sekunde der Partie zwischen Bunde und Uplengen noch Hoffnungen auf die Zwischenrunde machen, dann traf aber Keno Schmidt zum 5:2 für Bunde. Aufgrund des schlechteren Torverhältnisses schied der Tabellenzwölfte der Ostfrieslandliga aus. Wegen Punkt- und Torgleichheit musste ein Siebenmeterschießen zwischen Uplengen und Bunde um die Platzierungen entscheiden.

In der Gruppe A blamierte sich der inoffizielle ostfriesische Hallenmeister Firrel. Zehn Tage nach dem Titelgewinn in Großefehn scheiterte der Landesligist bereits in der Vorrunde. Nach einem Remis gegen Ostrhauderfehn und einem knappen Sieg gegen den Holter SV kassierte das Team um Manuel Suda gegen Tura Westrhauderfehn eine 0:5 Niederlage und schied aufgrund des schlechteren Torverhältnisses als Tabellendritter aus. Tura zog ungeschlagen in die Zwischenrunde ein, Eiche profitierte vom besseren Torverhältnis gegenüber Firrel.

In der Gruppe C setzte sich Frisia Loga vor dem punktgleichen Überraschungsteam des SV Jemgum durch. Für Weener und Holtland endete das Turnier bereits am ersten Tag. Weener vergab das Weiterkommen im Spiel gegen Jemgum. Der TuS führte bereits mit 3:1, aber der Tabellensiebte der Ostfrieslandliga rettete beim 3:3 noch einen Punkt und setzte sich somit durch.

Gruppe A

Westrhauderfehn – Holter SV 1:0

Ostrhauderfehn – GW Firrel 1:1

Westrhauderfehn – Ostrhauderfehn 4:1

Holter SV – GW Firrel 3:4

Holter SV – Ostrhauderfehn 2:3

GW Firrel – Westrhauderfehn 0:5

Tabelle

1. TuRa 07 Westrhauderfehn 10:1 Tore 9 Punkte

2. Eiche Ostrhauderfehn 5:7 Tore 4 Punkte

3. GW Firrel 5;9Tore 4 Punkte

4. Holter SV 5:8 Tore 0 Punkte

Gruppe B

VfB Uplengen – Germ. Leer 1:5 (Ergebnis nicht gewertet)

BSV Bingum – TV Bunde 3:0

VfB Uplengen – BSV Bingum 3:0

VfB Uplengen – TV Bunde 2:5

Tabelle

1. VfB Uplengen 5:5 Tore 3 Punkte

2. TV Bunde 5:5 Tore 3 Punkte

3. BSV Bingum 3:3 Tore 3 Punkte

4. Germania Leer

Uplengen Gruppensieger im Siebenmeterschießen

Gruppe C

SV Holtland – SV Jemgum 1:3

Frisia Loga – TuS Weener 3:0

SV Holtland – Frisia Loga 2:2

SV Jemgum – TuS Weener 3:3

SV Jemgum – Frisia Loga 1:1

TuS Weener – SV Holtland 3:0

Tabelle

1. Frisia Loga 6:3 Tore 5 Punkte

2. SV Jemgum 7:5 Tore 5 Punkte

3. TuS Weener 6:6 Tore 4 Punkte

4. SV Holtland 3:8 Tore 1 Punkt

Volkhard Patten Nordwest-Fußball / Redakteur
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.