Landkreis Oldenburg Äußerst torreich ging es am heutigen Abend in der Kreisliga IV zu. Hürriyet kassierte in Großenkneten eine zweistellige Niederlage, der VfR Wardenburg rettete in letzter Minute einen Punkt gegen Harpstedt. Munderloh entzaubert derweil den TV Jahn Delmenhorst.

 TV Dötlingen - VfL Wildeshausen II 1:2

Im ersten Durchgang waren beide Teams auf Torsicherung bedacht. Dabei waren die Platzherren das etwas bessere Team Die Gäste nutzten die einzige sich bietende Chance zur Führung. In der 25. Minute traf Kevin Kari zur Führung für den VfL. Nur sechs Minuten nach dem Seitenwechsel gelang den Gastgebern der Ausgleich. Lukas Welz verwandelte einen Strafstoß. In der Folge spielten beide Mannschaften nach vorne und versuchten den Führungstreffer zu erzielen. Dies gelang den Gästen. In der 80. Minute war es erneut Kari, der für Wildeshausen traf. Die Gäste warfen in der Schlussphase alles nach vorne, konnten aber die zweite Saisonniederlage nicht vermeiden.

 TSV Großenkneten - Hürriyet Delmenhorst 13:0

Die Partie war bereits zur Pause entschieden, die Platzherren führten mit 6:0. Abel (13., 21. 31.), Pöthig (26.), Krumland (29., 41.) trafen gegen die vollkommen überforderten Gäste. Nach dem siebten Treffer der Gastgeber durch Fynn Meyer in der 47. Minute kassierten die Delmenhorster zu allem Überfluss auch noch einen Feldverweis (53.). In Unterzahl war Hürriyet komplett chancenlos und kassierte durch Deepes Doppelpack binnen 60 Sekunden (66., 67.) die Tore zum 0:9. Damit war der Torhunger der Gastgeber aber noch nicht gestillt: Fynn Meyer (70., 82.), Kemper (85.) und Abel mit seinem vierten Tor des Abends (87.) schraubten das Ergebnis auf 13:0.

 VfR Wardenburg - Harpstedter TB 3:3

Bis zur Pause sah die Gäste wie der sichere Sieger aus. Julian Meyer sorgte schon acht Minute für die Führung, Nils Klaassen erhöhte in der 21. Minute auf 2:0. Auch in Unterzahl – Harpstedtes Torhüter Reineberg sah in der 30. Minute die Rote Karte – hatten die Gäste das Spielgeschehen im Griff und erhöhten mit dem Pausenpfiff sogar auf 3:0 Torschütze war Lukas Brümmer. Die Führung hielt bis in die Schlussphase hinein, dann kam die große Stunde von Nino Oeltjebruns. Binnen 60 Sekunden brachte er sein Team wieder ins Spiel zurück, in der 83. 84. Minute trafen für Wardenburg. In der 85. Minute wechselte Wardenburgs Coach Sören Heeren Tim Conring ein. Nur zwei Minuten nach seiner Einwechslung sorgte er für den viel umjubelten Ausgleich.

 TV Falkenburg - TSV Ganderkesee 0:6

Ganderkesee ging bereits früh mit 2:0 in Führung, D’Elia per Strafstoß in der achten und Hasselberg in der zwölften Minute trafen für die Gäste. Im zu Beginn des zweiten Spielabschnitts wurde das Konzept von Trainer Georg Zimmermann dann über den Haufen geworfen, kassierten die Gastgeber doch bereits sechs Minuten nach dem Seitenwechsel einem Platzverweis. In Überzahl spielte der TSV dann seine ganze Klasse aus und traf nach Belieben. Byron Lee Garcia sorgte der 62. Minute für das 3:0, Giovanni D‘Elia schnürte in der 73. Minute seinen Doppelpack. Dem wollte Garcia nicht nachstehen, vier Minuten später erzielte er seinen zweiten Treffer. Den Schlusspunkt unter eine einseitige zweite Halbzeit setzte Noah Meißner in der 85. Minute.

 TV Munderloh - TV Jahn Delmenhorst 3:0

Nach zwei klaren Siegen mit jeweils acht eigenen Treffern kassierte der TV Jahn in Munderloh mit 0:3 die erste Saisonniederlage. Bis zur 70. Minute sah es dabei nicht nach einer deutlichen Niederlage der Gäste aus, dann aber sorgte Lennart Siebrecht für die Führung des TVM. Zehn Minuten später erhöhte er sogar 2:0 und nährte damit die Hoffnung auf den zweiten Sieg in Folge. Der TV Jahn macht in der Schlussphase viel Druck, ohne jedoch vom Erfolg begünstigt zu sein. Im Gegenteil: In der dritten Minute der Nachspielzeit traf Simon Punke und machte damit endgültig den Sack zu.

Volkhard Patten Nordwest-Fußball / Redakteur
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.