Landkreis Oldenburg Neben dem Spitzenspiel zwischen Heidkrug und Großenkneten (3:0) fanden am gestrigen Abend noch drei weitere Spiele in der Kreisliga IV statt. Verfolger Harpstedt kassierte eine bittere Niederlage in Wardenburg, Munderloh siegte im Gemeindeduell.

Die Gastgeber erwischten einen Traumstart in die Partie und gingen bereits in der vierten Spielminute in Führung. Torschütze war Vogelsang. Harpstedt fand nur schwer in die Partie und kassierte in der 24. Minute durch Albertzarth das 0:2. Dies war auch der Halbzeitstand in einer guten Kreisliga-Partie. Die Gäste, die sich für die zweite Halbzeit noch etwas vorgenommen hatten, wurden aber nach dem Seitenwechsel kalt erwischt. Nur wenige Sekunden nach Wiederanpfiff traf Conring zum vorentscheidenden 3:0 für Wardenburg. Den Schlusspunkt setzte Cordoni in der 87. Minute mit einem verwandelten Foulelfmeter.

VfR Wardenburg: Engelbart, Bruns, Winter (46. Schönfisch), Menke, Nitsche, Berg, Cordoni, Schrinner (86. Hörnlein), Albertzarth, Bruns, Vogelsang (90. Schrinner), Conring (79. Schreiber)

Harpstedter TB: Mädler, Ellermann, Geisler, Bolling, Bätcher, Barenbrügge, Klaassen, Landgraf, Meyer, Siegenthaler, Fortmann

Tore: 1:0 Vogelsang (4.), 2:0 Albertzarth (24.), 3:0 Conring (46.), Cordoni (87. Foulelfmeter).

Beide Teams hatten im ersten Durchgang bereits Chancen zur Führung. Ein Treffer der Gastgeber wurde wegen abseits zurückgepfiffen, kurz vor dem Seitenwechsel verfehlte Merz mit einem Kopfball nur knapp das Ziel. Die Führung für Munderloh in der 49. Minute resultierte aus einem abgefälschten Schuss von Pieper. Er traf aus knapp 20 Meter Torentfernung. Kurz vor dem Abpfiff fiel die Flutlichtanlage in Munderloh kurzzeitig aus, die Partie konnte aber regulär beendet werden. In der Nachspielzeit traf Waje zur Entscheidung.

TV Munderloh: Witte, Musa, Büttner, Bruns, Kimme, Ohlmeyer (88. Waje), Kruse (46. Punke), Pieper (81. Schweers), Hopster, Siebrecht, Maas (65. Klaener)

FC Huntlosen: Eilks, Merz, Bolling, Heimann, Fenslage (56. Dalichau), Beckmann, Schallock, Mohn (73. Harberts), Deters, Hense, Jielg (65. Brandes)

Tore: 1:0 Pieper (49.), 2:0 Waje (90.).

Der TV Dötlingen hat sich durch den Sieg ein 11-Punkte-Polster auf die Abstiegsränge geschaffen. Die erste Chance der Partie hatten allerdings die Gäste, die in der siebten Minute aber nur das Gestänge des Dötlinger Tors trafen. Die Gastgeber hatten mehr Spielanteile, benötigten aber einen Geniestreich zur Führung. In der 20. Minute jagte Julian Eilers einen Freistoß unter der Mauer hindurch ins Tor. Nur zwei Minuten später traf Torjäger Shqipron Stubbla zum 2:0. Stubbla war es auch, denn 28. Minute nach einem Foul an Johann Hannink den fälligen Foulelfmeter zum 3:0 verwandelte. Falkenburg gab sich aber nicht auf. Kurz vor der Pause traf Wunder im Anschluss an eine Standardsituation zum Anschlusstreffer, nur zwei Minuten nach dem Seitenwechsel sorgte Fangmeier für den Anschlusstreffer. In der Folge gewann die Partie an Intensität. Beide Mannschaften lieferten sich viele Zweikämpfe im Mittelfeld. Dötlingen hatte die Mehrzahl an Torchancen, schaffte es aber nicht, den Ball zum entscheidenden 4:2 über die Linie zu bugsieren. Die Gäste spielten ab der 85. Minute nach einer Ampelkarte gegen D‘Elia in Überzahl und trafen in der Nachspielzeit durch Mewis (90 + 1) zur Entscheidung. Stefan im Tor der Dötlinger parierte kurz vor dem Abpfiff noch einen Elfmeter der Falkenburger.

TV Dötlingen: Stefan, Stublla, Eilers, Schüler, Sandkuhl (91. Bredehoeft), Bohrer, Strumpski, Stublla, Seibel (79. Mewis), Hannink, Welz (67. Geyer)

TV Falkenburg: Lumma, Meyerholz, Fangmeier (79. Krause), Poppe (56. Schulte), D’Elia, Zwahr (67. Franzen), Wunder (46. Erhorn), Lizekas, Bolling, Niehaus, Streif

Tore: 1:0 Eilers (18.), 2:0 Stublla (22.), 3:0 Stublla (28. Foulelfmeter), 3:1 Wunder (41.), 3:2 Fangmeier (48.), 4:2 Mewis (90.+1)

Gelb-Rot: D’Elia (85./TV Falkenburg/).

Volkhard Patten Nordwest-Fußball / Redakteur
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.