Kreis Cloppenburg In der 1.Kreisklasse Cloppenburg hat der SV Bethen an der Tabellenspitze Petersdorf abgelöst, weil das Spitzenspiel in Elsten ausfiel. Elisabethfehn schiebt sich durch den dritten Sieg in Folge in der Tabelle auf dem dritten Rang vor. Im Tabellenkeller kassierte Varrelbusch die nächste Niederlage.

 SV Bethen - FC Lastrup II 3:1

Auf dem gut bespielbaren Rasen in Bethen waren die Platzherren von Anfang an das bessere Team und gingen früh durch Hermes (10.) und Heitmann (16.) in Führung. Lübbe markierte noch vor der Pause den dritten Treffer (35.), Im zweiten Spielabschnitt ließ es Bethen dann ruhiger angehen. Lastrup gelang lediglich durch Wilkens verwandelten Foulelfmeter in der 71. Minute noch eine Ergebniskorrektur.

 SF Sevelten - SV Elisabethfehn 0:1

Sevelten erwischte den besseren Start in die Partie und hätte bereits nach drei Minuten führen können. Erst nach rund 20 Minuten fand die Gäste besser in die Partie. Chancen waren allerdings Mangelware. Im zweiten Spielabschnitt waren die Gäste dann das bessere Team, hatten aber in der 53. Minute Pech bei dem Pfostenschuss von Alexander Heldt. Das Tor des Tages erzielte Tim Meißler in der 83. Minute. In der Schlussphase drückte Sevelten auf den Ausgleich, blieb dabei aber glücklos.

 BV Varrelbusch - SV Evenkamp 1:4

Auf dem schwer bespielbaren Platz lieferten sich beide Teams ein ansehnliches Spiel mit Torchancen hüben wie drüben. Trotzdem stand es zur Pause nur 0:1, Torschütze war Hegger in der 14. Minute. Im zweiten Spielabschnitt spielte eben kam dann seine ganze Routine aus. Erneut war es Hegger, der der 50. Minute das 2:0 erzielte. Zehn Minuten vor dem Ende markierte Ostermann mit dem 3:0 die Vorentscheidung. Zwar kamen die Gastgeber in der 87. Minute durch Middendorf noch zum Anschlusstreffer, aber eine Schlussoffensive hinein konterte eben Kamp und traf durch den an diesem Tag überragenden Hegger zum Endstand.

 SC Winkum - Blau-Weiß Galgenmoor 4:2

Zwei Eigentore, zwei Foulelfmeter und drei Tore von Peter Triphaus sind die Eckpunkte eines guten Kreisklassenspiels. Die Gastgeber begannen überlegen, liefen aber in der 13. Minute in einen Konter. Nach einer Hereingabe traf Schönfeld ins eigene Tor. Zehn Minuten später traf Triphaus zum Ausgleich, in der 30. Minute unterlief dann auch Nico Büscherhoff ein Eigentor für Galgenmoor. Auch im weiteren Verlauf war Winkum das bessere Team, versäumte es aber nachzulegen. In der 78. Minute gelang Max Green per Foulelfmeter der Ausgleich. Galgenmoor witterte die Chance auf drei Punkte, aber Triphaus sorgte mit seinem verwandelten Foulelfmeter in der 83. Minute für die kalte Dusche. Fünf Minuten später markierte er dann mit seinem dritten Treffer den Endstand.

Volkhard Patten Nordwest-Fußball / Redakteur
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.