Jade-Weser-Hunte In der 2.Kreisklasse Jade-Weser-Hunte Staffel 3 führen die beiden Ohmsteder Mannschaften auch nach dem zweiten Spieltag die Ligen an. Mit dem SC Ovelgönne ist auch ein Wesermarschteam mit zwei Siegen in die Saison gestartet, während der VfB Oldenburg II und Schwarz-Weiß Oldenburg II noch auf den ersten Sieg warten.

Staffel A

 1.FC Ohmstede II – Polizei SV 5:1

Ziemlich deutlich fiel der Heimsieg der Ohmsteder gegen ambitionierte Gäste aus Wechloy aus. Maßgebend war möglicherweise das eingespielte Mannschaftsgefüge, gegenüber der neuen Mannschaft aus Wechloy. Schon zur Pause war der Sieg den Ohmstedern kaum noch zu nehmen, einen mögliche Aufholjagd wurde nach einer Stunde wieder gestoppt.

Tore: 1:0 Paul Dehlwes (12.), 2:0 Jasper Minten (33.), 3:0 Patrick Precht (35.), 3:1 Sven Koopmann (47.), 4:1 Maximilian Ratusinski (60.), 5:1 Paul Dehlwes (63.)

 SV Eintracht II – VfB Oldenburg II 2:1

Nach der Führung der Gäste, mit der es auch in die Pause ging, haben die Eintracht-Kicker im zweiten Durchgang den Spieß umgedreht. Der Ausgleichstreffer direkt nach Wiederanpfiff gab den Gastgebern zusätzlichen Schwung. „Es war ein Spiel auf Augenhöhe, wie man so schön sagt. Auch war es ein intensives Spiel, welches wir aber doch schon verdient gewonnen haben“, sagt SVE-Coach Marco Proske. „Wir haben insbesondere in der zweiten Hälfte nicht wirklich viele Gegenchancen zugelassen, hatten ein leichtes Chancenplus und unsere Chancen genutzt. Ich kann die Jungs nur loben, sie haben sich nicht verrückt machen lassen, die Zweikämpfe angenommen und sich am Ende belohnt. Es macht Spaß großen Spaß mit der Mannschaft zu arbeiten“.

Tore: 0:1 Marc Coldewey (05.), 1:1 Eike-Finn Knoop (47.), 2:1 Raik Stiewe 2:1

 TuS Bloherfelde – SC Ovelgönne 2:3

An der Kennedystraße war den Zuschauern einiges geboten worden. Besonders die Schlussphase, im Detail die Nachspielzeit, hatte es in sich. Nachdem eine zweimalige Gästeführung jeweils wieder ausgeglichen wurde, das 2:2 fiel per Elfmeter in der Nachspielzeit, setzte Luca Stephan die Bloherfelder in der Jubelphase schachmatt und vollendete einen letzten Angriff doch noch zum Sieg der Ovelgönner. Somit sind die Gäste der ärgste Konkurrent der Ohmsteder, haben nach zwei Spielen auch sechs Punkte auf dem Konto. Beide Teams haben sich also für den Gipfel am kommenden Sonntag in Sonntag gerüstet, dann ist der 1.FC Ohmstede II zu Gast in Ovelgönne.

Tore: 0:1 Luca Stephan (14./FE), 1:1 Valerij Bossert (43.), 1:2 Philipp Winkler (48.), 2:2 Michael Speckels (90./FE), 2:3 Luca Stephan (90+1.)

... lade FuPa Widget ...
2. Kreisklasse Jade-Weser-Hunte Staffel 3 (Quali A) auf FuPa

Staffel B

 BW Bümmerstede II – Spvgg Berne II 3:0

In einer sechs Mannschaften umfassenden Liga zählt jeder Sieg quasi doppelt. Mit dem Heimsieg der Bümmersteder und den ersten drei Punkten haben sich die Oldenburger aus Platz drei gearbeitet und aufgrund der Tore Berne hinter sich gelassen.

Tore: 1:0/2:0 Leon Beck (04./32.), 3:0 Sven Netzer (59.)

 GVO Oldenburg II – 1.FC Ohmstede III 2:4

Die Osternburger warten auch nach Spiel zwei noch auf einen Sieg. Ein eher ungewohntes Spiel, hat der GVO II doch nie in der Vergangenheit eines der ersten drei Spiele verloren. In der laufenden Saison ist halt vieles anders und mit einem Sieg wäre man schnell wieder oben dabei. Die Gäste haben zuletzt in der Saison 2016/17 zwei Auftaktspiele gewonnen, müssen am nächsten Wochenende zur Spvgg. Berne II.

Tore: 0:1 Jens Zalter 08.), 0:2 Pascal Kerperin (66.), 1:2 Johannes Hartmann (77.), 1:3 Robert Meier (79.), 1:4 Pascal Kerperin (83.), 2:4 Johannes Hartmann (90.)

 Schwarz-Weiß Oldenburg II – FC Medya 1:3

Einen „verdienten Sieg der Gäste“ analysierte SW-Coach Michael Wille. Zwei Niederlagen zum Auftakt bedeuten vorerst die rote Laterne, doch ist das Erreichen des dritten Platzes für die Aufstiegsrunde das Ziel. Bei jetzt zwei von zehn Spielen ist also noch gar nichts entschieden. Der FC Medya hat, zusammen mit den Ohmstedern keines der beiden Spiele verloren, empfängt am nächsten Wochenende die Bümmersteder Reserve. „Medya hat die Bälle schnell nach vorne gebracht, sind somit zu guten Chancen gekommen, von denen sie drei genutzt haben. Unser Spiel hingegen war zu langsam und oft unsauber. Der Einsatz stimmte, die spielerische Leichtigkeit fehlt uns jedoch noch“, sagt Michael Wille.

Tore: 1:0 Jan-Dirk Klaassens (63.), 1:1, 1:2 Hassan Al Haji (71./81.), 1:3 Nashbir Al Haji (85.).

... lade FuPa Widget ...
2. Kreisklasse Jade-Weser-Hunte Staffel 3 (Quali B) auf FuPa
Andreas Kempe Nordwest-Fußball / Autor
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.