Jade.weser-Hunte In der 2.Kreisklasse Jade-Weser-Hunte Staffel 3 haben zwei Mannschaften ein wenig den Boden unter ihren Füßen verloren. Das Tabellenbild in der Gruppe ist recht interessant, denn gleich vier Mannschaften haben identische Tordifferenzen.

In der B-Staffel haben die Sandkruger die rote Laterne im direkten Duell an den GVO Oldenburg II abgegeben.

Staffel A

 Polizei SV – VfB Oldenburg II 1:8

Die Gastgeber hatten in diesem Spiel überhaupt nichts zu melden. Viel zu einfach wurde den Gästen die Möglichkeit eingeräumt, Tore zu schießen und das haben die VfB-Kicker dankend angenommen. Insbesondere Alexander Lewedag stellte seinen Torgefahr unter Beweis und beteiligte sich gleich mit vier Treffern am Sieg.

Tore: 0:1 Sven Berndt (26.), 0:2 Alexander Lewedag (29.), 0:3 Marc Coldewey (45.), 0:4, 0:5 Alexander Lewedag (46./52.), 0:6 Marc Coldewey (58.), 1:6 Zardest Akcay (65.), 1:7 Alexander Lewedag (88.), 1:8 Mirko Bliefernich (90.).

 TuS Bloherfelde – SV Eintracht II 5:0

Nach zwei verkorksten Auftaktspielen mit einem last Minute-Remis und einer last Minute-Niederlage konnten die Bloherfelde am Sonntag nun einen verdienten Sieg einfahren. Dieser war auch in der Höhe absolut in Ordnung, den Gästen wurde nicht sonderlich viel Spielraum zur Verfügung gestellt. Möglicherweise gerade rechtzeitig vor dem nächsten Spiel beim 1.FC Ohmstede II. „Von uns war es das schlechteste Saisonspiel“, war Gästecoach Marco Proske sehr enttäuscht. „Wir haben nie ins Spiel gefunden, Bloherfelde machen lassen und kaum Gegenwehr geleistet. Nicht einmal der Wille war wirklich erkennbar“, sagt Proske und erwartet von seiner Mannschaft im nächsten Spiel gegen den Polizei SV eine deutliche Leistungssteigerung.

Tore: 1:0 Jannes Zirks (02.), 2:0 Raphael Holtmann (41.), 3:0 Michael Speckels (58.), 4:0 Bogdan Ciurea (72.), 5:0 Valerij Bossert (80.).

 SC Ovelgönne – 1.FC Ohmstede II 4:3

Eine, aus Sicht der Gäste unnötige Niederlage kassierten die Ohmsteder am Sonntag. „Wir haben Ovelgönne die beiden ersten Gegentore geschenkt“, schildert Michael Kaudasch (FCO) der die erste Hälfte des Spiel mit dem Wort „verschlafen“ zusammenfasst. Nach der Pause hat seine Mannschaft ein ganz anderes Bild gezeigt, den verdienten Ausgleich erzielt, doch zu schnell das dritte Tor hinnehmen müssen. Der Schlusspunkt fiel nach einem Konter. „Wir haben am Ende aufgemacht. Aber ich kann meine Mannschaft dennoch loben, denn in der zweiten Hälfte haben die Jungs Moral bewiesen und ein gutes Spiel gemacht. Ovelgönne hatte nur eine echte Chance, die sie auch genutzt haben. Wir müssen sehen, dass wir etwas mehr Ruhe in unser Spiel bekommen und künftig schon in der ersten Hälfte noch konzentrierter agieren“.

Tore: 1:0 Lucian Comsa (09.), 2:0 Paul Hemken (18./FE), 2:1 Maximilian Löffel mit einem satten Schuss nach schöner Kombination (52.), 2:2 Tim Diedrichs (54./Kopfball), 3:2 Paul Hemken (58.), 4:2 Luca Stephan (90.)

... lade FuPa Widget ...
2. Kreisklasse Jade-Weser-Hunte Staffel 3 (Quali A) auf FuPa

Staffel B

 Spvgg. Berne II – 1.FC Ohmstede III 1:1

Die Gäste führen die Tabelle nach dem Remis in Berne zusammen mit dem FC Medya punkt- und torgleich an. Die erste Hälfte endete torlos, nach der Ohmsteder Führung gelang den Bernern drei Minuten vor Spielende noch der Ausgleich. Beide Mannschaften stehen somit über der Linie der Aufstiegsrunden-Berechtigten, doch in den kommenden Wochen wird sich noch einiges bewegen.

Tore: 0:1 Dag Ennenga (72.), 1:1 Andree Ripken (87.)

 FC Medya – BW Bümmerstede II 3:1

Auch im dritten Saisonspiel bleiben die Gastgeber bei nun zwei Siegen und einem Remis ungeschlagen und setzen sich mit den Ohmstedern an die Tabellenspitze. Schon vor der schossen die Gastgeber eine beruhigende zwei Tore-Führung heraus, dem 3:0 nach der Pause konnten die Bümmersteder nur ein Tor als Antwort entgegensetzen.

Tore: 1:0 Hilat Undav (25.), 2:0 Nashbir Al Ali (37.), 3:0 Rojman Rasho (52.), 3:1 Simon Brüggemann (65.)

 Schwarz-Weiß Oldenburg II – GVO Oldenburg II 3:0

Im dritten Versuch hat es für die Gastgeber am Sonntag mit dem ersten Saisonsieg funktioniert. Im Kellerduell, die Osternburger warten auch noch auf den ersten Sieg, konnten die Sandkruger den berühmten Knoten zum Platzen bringen. Alle drei Tore zum Endstand fielen bereits in der ersten Hälfte, im zweiten Durchgang reichte dann der Verwaltungsmodus. „Die Tore wurden mehr reingearbeitet als erspielt und weil wir in der zweiten Hälfte zu passiv agierten, haben wir auch Glück gehabt, das die Gäste nicht zu Toren gekommen sind. Am Ende zählen einzig die drei Punkte“, bilanziert SW-Coach Michael Wille.

Tore: 1:0 Jan-Dirk Klaassens (18.), 2:0 Alexander Eichhorn (32.), 3:0 Norbert Gutekunst (40.)

... lade FuPa Widget ...
2. Kreisklasse Jade-Weser-Hunte Staffel 3 (Quali B) auf FuPa
Andreas Kempe Nordwest-Fußball / Autor
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.