Jade-Weser-Hunte In den drei Spielen der 1.Kreisklasse Jade-Weser-Hunte Staffel Nord gab es auf den ersten Blick keine Überraschungen. Der TuS Büppel wurde seiner Favoritenrolle gerecht, Hooksiel gewann das Kellerduell beim TuS Varel, nur beim Spiel des BV Bockhorn gegen die SG Wangerland/Tettens war schon was los, in Sachen Tore.

 SV Gödens – TuS Büppel 0:4

Als Favorit reiste der TuS Büppel zum Auswärtsspiel zur SV Gödens und konnte dieser Rolle auch in vollen Zügen gerecht werden. Das Ergebnis spiegelt den Spielverlauf auch wieder. Jannik Heinemann brachte den TuS in Führung und Carsten Hellwig erzielte die 2:0-Pausenführung für den TuS Büppel. Nach dem Seitenwechsel erhöhte Mauritz Theilken auf 3:0, für den Endstand sorgte schließlich Peeke Dollek. „Der Sieg geht so in Ordnung. Wir haben zwar ein paar Anlaufschwierigkeiten gehabt, in der Phase war Gödens sicher auf Augenhöhe, doch mit zunehmender Spieldauer wurde unser Spiel besser und wir haben nichts anbrennen lassen“, sagt TuS-Coach Timo Lüdtke, der ein Lob für den Gödenser Schlussmann Nikolai Iden übrig hatte. „Niko ist ein super Torhüter und das hat man gerade auch in der zweiten Hälfte gesehen. Er hat mit einer starken Leistung sicher das eine oder andere weitere Gegentor verhindert“. Das Spiel war mit dem 3:0 entschieden. „Wir haben dann noch ein wenig Wechseln können und ich muss den Jungs schon ein Lob aussprechen. Gerade in der zweiten Hälfte haben die Jungs schnörkellos gespielt, den Ball laufen lassen und so auch den Fußball gespielt, den wir uns vorstellen. Jetzt ist die Mannschaft heiß auf das nächste Spiel bei der SG Wangerland/Tettens, und wir wissen was da auf uns wartet. Aber solche Spiele liebt man auch, mal schauen, was da so geht“.

 TuS Varel – FC Nordsee Hooksiel 0:3

Der TuS Varel musste sich den Gästen geschlagen und die Niederlage ist auch in Ordnung. „Sie ist nur um zwei Tore zu hoch ausgefallen“, sagt Björn Cassens vom TuS. Michel Ponath brachte Hooksiel in der 31.Minute in Führung. In der 75.Minute mussten die Gastgeber ihren Torhüter verletzungsbedingt auswechseln, anschließend fielen die Treffer von Kevin Kötter (75.) und Ali Aliewi (85.) zum Endstand. „Die Gäste sind allesamt größer als unsere Spieler und wenn die zum Kopfball hochsteigen, dann werden Chancen auch genutzt“, fügt Cassens an. „Das ist dann einfach so. Spiel abhaken, weiter trainieren und sich auf den nächsten Gegner konzentrieren, so geht es weiter“. Mit dem SV Phiesewarden wartet am Freitagabend auch gleich ein echter Brocken auf die Vareler.

 BV Bockhorn – SG Wangerland/Tettens 4:3

Eine spannende Partie sahen die Zuschauer. Die Gäste gingen früh durch einen Foulelfmeter von Henrik Möllmann in Führung, doch die Antwort ließ nicht lange auf sich warten. Schon in der 5.Minute gelang Christian Tannert der Ausgleich und Valeriy Kozlov traf in der 37.Minute zur Bockhorner Führung. Im zweiten Durchgang sorgte Luca Grannemann für das 3:1, doch die Vorentscheidung war das noch nicht. Jannis Köster (75.) und Michel Hinrichs (80.) gelangen die beiden Tore zum 3:3, ehe Marcin Smith in der 88.Minute der entscheidende Siegtreffer für den BV Bockhorn herbeiführte. „Bockhorn hat schon verdient gewonnen, die wollten den Sieg einfach einen Ticken mehr als wir“, sagte Torben Wehmeyer von der SG. „In der ersten Hälfte haben wir nur schwer ins Spiel gefunden, Bockhorn hat uns den Schneid abgekauft. In der zweiten Hälfte haben wir das 3:3 erreicht, wollten dann aber mehr und das hat Bockhorn für sich genutzt“. Der BV Bockhorn hat sich ein einfaches Konzept zunutze gemacht. „Wir haben die Räume für unser Spiel genutzt, die uns die Gäste überlassen haben. Das hat bis zum Schluss funktioniert und die Jungs haben das super umgesetzt“, zeigte sich BVB-Coach Simon Theilmann zufrieden. „Nach dem 3:3 war es dann aber wirklich ein Spiel auf der Kippe, doch bis zum Schluss wollten wir den Sieg und freuen uns über den Sieg“.

Andreas Kempe Nordwest-Fußball / Autor
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.