+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 28 Minuten.

Blaulicht-Ticker für den Nordwesten
B 213 bei Emstek nach Unfall in beiden Richtungen gesperrt

Im Nordwesten Auch der gestrige Freitag wurde wieder für viele Testspiele genutzt. Neben dem knappen Sieg des VfL Oldenburg beim Landesliga-Aufsteiger WSC Frisia Wilhelmshaven testeten auch weitere Landes-und Bezirksligisten.

So unterlag der VfL Stenum auf eigenem Platz dem Habenhausener FV mit 0:1. Der Bezirksligist aus dem Landkreis Oldenburg zeigte dabei eine gute Leistung, nutzte aber die sich bietenden Chancen nicht. Anders die Gäste, die durch einen Treffer von Steffen Kamin in der 68. Minute zum Siegtreffer kam.

Einen klaren 5:0-Sieg gegen den SFN Vechta feierte Landesliga-Aufsteiger SV Hansa Friesoythe. Bereits zur Pause führte das Team von Trainer Hammad El-Arab mit 3:0. Janek Siderkiewicz mit einem verwandelten Strafstoß (10.), Justin Heinz (22.) und Neuzugang Kevin Oltmer fünf Minuten später sorgten für die klare Pausenführung. Auch im zweiten Spielgang hatte Hansa alles im Griff, weitere Tore wären durchaus möglich gewesen. Diese fielen erst in der Schlussphase. Werner traf in der 86. Minute zum 4:0. Den Schlusspunkt setzte erneut Janek Siderkiewicz mit einem verwandelten Strafstoß (90 + 1).

Rastede zeigt Aufsteiger die Grenzen auf

Der Ammerländer Bezirksligist FC Rastede setzte sich gegen Ligakonkurrenten VfL Oldenburg II mit 5:1 durch. Aufseiten der Löwen teilten sich Christopher Nickel (20., 58., 81.) und René Henkel (40., 65.) die Tore. Den Ehrentreffer für die Gäste aus Oldenburg erzielte Deniz eine Minute vor dem Abpfiff.

Der WSC Frisia Wilhelmshaven II ging beim Heidmühler FC in der 13. Minute durch Lenny Schweigart in Führung. Niklas Fasshauer (24.) und Marten Niemeyer (32.) drehten die Partie aber noch vor der Pause. Im zweiten Spielabschnitt trafen Ilias Chrissochoidis (62.) und Lasse Patelt (90.) zum 4:2-Sieg des Bezirksligisten.

Omar und Hollmann treffen doppelt für Middels

Beim 6:1-Sieg des TuS Middels gegen den TuS Weener brachte Dirok Omar die Gastgeber durch einen Doppelpack (29., 34.) mit 2:0 in Führung. Gyoksel Rasim traf in der Nachspielzeit des ersten Durchgangs zum 3:0. Der Ostfrieslandligisten verkürzte drei Minuten nach dem Seitenwechsel durch Landel, Marco Düselder in der 75. Minute und Kevin Hollmann (80., 90.) sorgten für den Endstand.

Volkhard Patten Nordwest-Fußball / Redakteur
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.