Huntlosen Auch im ersten Liga-Auftritt 2020 hat der Ahlhorner SV seine Erfolgsserie fortsetzen können. Im elften Spiel in Folge hat der Ahlhorner SV keine Niederlage mehr hinnehmen müssen, setzte sich auch beim FC Huntlosen mit 2:1 durch, hatte aber den sprichwörtlichen „Papst“ in der Tasche.

In der 15.Spielminute erzielte Viet Duc Tommy Duong die ASV-Führung, aber Huntlosen versteckte sich keineswegs und beschäftigte die Gäste reichlich. Um ein Haar wäre Tommy Duong in der 40.Minute der zweite Treffer der Partie gelungen, wenn das Aluminium nicht im Wege wäre.

In der Nachspielzeit der ersten Hälfte traf auch Shqipron Stubbla nur das Gestänge des Tores, dann ging es zum Pausentee. Huntlosen wehrte sich auch im zweiten Durchgang, erzielte allerdings keinen Treffer. Für den Ahlhorner SV probierte sich eine Viertelstunde vor Schluss Kenan Krzewina mit einem Fernschuss, doch was soll man sagen, das Aluminium verhinderte erneut den zweiten ASV-Treffer.

Anschließend gab es eine Eckball-Serie für die Gastgeber, die aber allesamt ohne Erfolg blieben und auch eine Chance von Leon Fenslage wurde nicht genutzt, dieses Mal war aber der Gästetorwart schuld, er parierte stark.

Als schon kaum noch jemand damit rechnete, erzielte plötzlich Christian Brandes den viel umjubelten Ausgleichstreffer für den FC Huntlosen. Wenigstens doch noch einen Punkt geholt, werden sich die meisten gedacht haben, die Nachspielzeit lief ja schon, doch die Ahlhorner haben jemanden, der zur Not auch spät in der Nacht die Schuhe schnürt und Tore erzielt.

Hier war die Nacht zwar noch nicht angebrochen, doch mit der allerletzten Chance der Partie traf Stephan Rupprecht tatsächlich noch zum Sieg der Gäste, anschließend war Schluss.

„Solche Spiele brauche ich wirklich nicht oft. Der Sieg geht absolut in Ordnung, da wir auch die bessere Mannschaft waren“, sagt ASV-Coach Servet Zeyrek. „Die Jungs haben allerdings nicht konsequent und zielstrebig genug agiert. Wenn die Angriffe vernünftiger vorgetragen worden wären, hätten wir das Spiel schon eher für uns entscheiden können, so mussten wir bis zum Schluss warten. Am Ende zählen aber auch nur die Punkte und die haben wir verdient in unseren Koffer gepackt“.

Andreas Kempe Nordwest-Fußball / Autor
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.