Holtland /Loga Während Grün-Weiß Firrel durch einen ungefährdeten 4:0-Erfolg beim SV Holtland die nächste Runde des Bezirkspokals erreicht hat, ist die diesjährige Pokalsaison für Frisia Loga bereits beendet. Auf eigenem Platz unterlag Loga gegen den TV Bunde mit 1:2.

Nur zwei Tage nach dem Spiel um Platz drei beim Ostfriesland-Cup, bei dem Loga Bunde noch mit 4:0 besiegte, war Frisia fast über die ganze Spielzeit hinweg das spielbestimmende Team. Auf dem am Samstag von einer Windhose in Mitleidenschaft gezogenen Sportplatz in Loga machten die Gäste allerdings das erste Tor. Lukas Kappernagel traf in der 31. Minute zur Führung. Nur neun Minuten später sorgte Pascal Menken aber für den Ausgleich. Auch im zweiten Spielabschnitt war Loga feldüberlegen, nutzte aber die sich bietenden Chancen nicht. Bei einem der wenigen Angriffe von Bunde entschied Schiedsrichter Hanno Ulferts auf Handelfmeter zugunsten der Gäste. Volker Wirtjes ließ sich die Chance nicht entgehen und traf in der 88. Minute zum Sieg für Bunde.

Bezirksligaaufsteiger SV Holtland hielt eine halbe Stunde lang gegen Firrel seinen Kasten sauber. Dann traf Ralf Grotlüschen zur verdienten Führung für den Landesliga Aufsteiger, der in der 40. Minute durch Manuel Suda das 2:0 folgen ließ. Auch im zweiten Spielabschnitt ließ Firrel nichts anbrennen und spielte konzentriert zu Ende. In der 55. Minute traf Lücht zum 3:0, Lasse Härtel markierte in der 69. Minute das 4:0.

Volkhard Patten Nordwest-Fußball / Redakteur
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.