Heidmühle Nach vierwöchiger Zwangspause hat der Heidmühler FC am Sonntag wieder ein Bezirksligaspiel bestreiten dürfen. Beim ESV Wilhelmshaven setzte sich die Mannschaft von Coach Daniel Oleksyn deutlich und verdient mit 7:0 durch.

„In der ersten Hälfte haben wir uns noch ein wenig schwer getan. Da hat man schon die fehlende Spielpraxis gesehen“, sagt Oleksyn. Seine Mannschaft habe eine geschlossene Mannschaftsleistung an den Tag gelegt, „wir konnten die Automatismen wieder ein bisschen hervorheben und endlich konnten wir wieder im Wettkampfmodus spielen. Ich bin sehr zufrieden“, sagt Daniel Oleksyn.

Am nächsten Sonntag geht es dann auf eigenem Platz gegen den TuS Obenstrohe. „Das ist natürlich ein ganz anderes Kaliber, daher war der Auftakt heute schon wichtig“, fügt der Coach an.

Die Tore erzielten Niklas Fasshauer (12.(84.), Lasse-Yannik Patelt (20./47.), Marten Niemeyer (72.), Tom Horn (78.) und ein Eigentor von Keanu Otten (81.)

Andreas Kempe Nordwest-Fußball / Autor
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.