Bezirksliga
Großefehn bleibt an Bunde dran

Bild:
Bild:
Keine Freiartikel mehr in diesem Monat.

Bereits NWZ-Abonnent?

Jetzt anmelden

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Großefehn Der SV Großefehn hat mit einem 2:1-Erfolg gegen den SV SF Larrelt den fünften Sieg in Serie gefeiert. Damit bleibt der SVG erster Verfolger des Spitzenreiters TV Bunde. Nur zwei Tage nach dem 3:1-in Uplengen zeigte der Gastgeber im ersten Durchgang einige Schwächen. Folglich gingen Larrelt in der 16. Minute nicht unverdient in Führung. Nach einer schönen Kombination traf René Krzatala zum 1:0. Danach sahen die Zuschauer bis zur Pause eine eher durchschnittliche Bezirksligapartie. Mit Beginn des zweiten Durchgangs war Großefehn aber hellwach. Wenige Sekunden nach dem Seitenwechsel traf Ralf Aden zum Ausgleich. Der Siegtreffer für Großefehn entsprang einer Standardsituation. Nach einer Ecke in der 66. Minute wuchtete Meyer den Ball per Kopf in die Maschen. Larrelt versuchte zwar in der verbleibenden Spielzeit den Ausgleich zu erzwingen, konnte sich aber nicht gegen die sicher stehende Abwehr der Gastgeber behaupten.

Das könnte Sie auch interessieren