Ganderkesee Wie erwartet hat sich Regionalligist TV Jahn Delmenhorst bei den Hallen-Kreismeisterschaften im Futsal der Frauen den Titel gesichert. Im Endspiel siegte das Team gegen den VfL Stenum mit 2:0. Beide Teams trafen bereits in der Gruppenphase aufeinander, dort gelang es den VfL-Frauen, den einzigen Treffer im ganzen Turnier gegen das Regionalligateam zu erzielen. Der dritte Rang ging an den Bezirksligisten TV Jahn Delmenhorst II.

In einer einseitigen Vorrundengruppe A marschierten die Frauen des TV Jahn mit 19:1-Treffern durch die Gruppe. In der Halle Am Steinacker in Ganderkesee qualifizierte sich der Kreisligist aus Stenum sich nach Siegen gegen Jahn Delmenhorst III, den Ahlhorner SV und die SG Falkenburg/Kickers Ganderkesee als zweiter für das Halbfinale. In der Gruppe B, die nur mit vier Teams ausgetragen wurde, setzte sich der TV Jahn Delmenhorst II ungeschlagen durch. Zweiter wurde hier mit vier Punkten der BSV Benthullen-Harbern, der sich aufgrund des besseren Torverhältnisses gegen den TSV Ganderkesee durchsetzte. Für die Frauen des VfL Wildeshausen II blieb in dieser Gruppe punktlos der vierte Platz.

Während sich der Regionalligist im ersten Halbfinale gegen Benthullen-Harbern mit 3:0 durchsetzte, genügte Stenum im Spiel gegen den Bezirksligisten TV Jahn II ein einziger Treffer, um sich fürs Finale zu qualifizieren. Dort zeigte der Turnierfavorit allerdings dem Kreisligisten die Grenzen auf.

Volkhard Patten Nordwest-Fußball / Redakteur
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.