Testspiel
Hansa Friesoythe unterliegt Regionalligisten nur knapp

Bild:
Bild:
Keine Freiartikel mehr in diesem Monat.

Bereits NWZ-Abonnent?

Jetzt anmelden

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Friesoythe Vor rund 250 Zuschauern hat Regionalligist VfB Oldenburg ein Testspiel beim Landesligisten SV Hansa Friesoythe mit 1:0 gewonnen. Schütze des einzigen Treffer war Hugo Magouhi, in der 70. Minute.

Vor allem im ersten Spielabschnitt war der Landesligist durchaus gleichwertig und hatte mehrmals die Chance, in Führung zu gehen. So vergab Thomas Mennicke in der 35. Minute freistehend aus vier Metern. Er jagte den Ball über das leere Tor. Kurz vor dem Pausenpfiff hatte Robert Plichta die Chance zur Führung, er scheiterte aber am glänzend reagierenden Oldenburger Torhüter Thilo Pöpken. Im zweiten Durchgang zog der VfB dann das Tempo an, konnte sich aber nur einige wenige Chancen erarbeiten. Nachdem beide Teams ab der 65. Minute ausgiebig von ihren Auswechselmöglichkeiten Gebrauch machten, verflachte die Partie etwas. In der 70. Minute traf Magouhi, der sich sehr laufbereit präsentierte, nach einer Hereingabe von der Rechten Seite zum 1:0. Pascal Steinwender hatte noch zwei Chancen, das Ergebnis deutlicher zu gestalten. Beide Male verfehlte der quirlige Stürmer das Tor aber knapp.

Das könnte Sie auch interessieren