Edewecht Nach zuletzt vier Niederlagen in Serie hat der VfL Edewecht am Freitagabend wieder in die Erfolgsspur in der 1.Kreisklasse Jade-Weser-Hunte Staffel Süd zurückgefunden. Gegen den TuS Eversten II setzten sich die Ammerländer mit 3:0 durch, doch das Ergebnis klingt deutlicher, als es war.

In einer ausgeglichenen Partie nutzte Edewecht die erste große Torchance nach einer Viertelstunde zur Führung, die Bujar Ramadanowski erzielte. Die Gäste erspielten sich bis zur Pause ein leichtes Übergewicht, Tore fielen aber nicht mehr.

Im zweiten Durchgang ging das Spiel so weiter, auch ohne Tore, bis sich Patrick Block ein Herz fasste und das Tor des Abends erzielte. Den Ball nach einem Einwurf mit der Brust angenommen, zog Block aus gut dreißig Metern ab und der Ball schlug über dem TSE-Keeper zum 2:0 ein.

Eversten II gab sich nicht geschlagen und hatte zwei Großchancen zum Ausgleich. Kurios, beide Versuche scheiterten nach demselben Schema. Der Ball landete am Innenpfosten und sprang zum Edewecht-Keeper zurück. Schließlich war es Malte Kreke, dessen Sonntagsschuss aus circa 20 Metern zum 3:0-Endstand im Tor der Gäste landete.

„Der Sieg ist verdient, aber schon ein Tor zu hoch“, heißt es vom VfL Edewecht. „Wir haben zwei Sonntagsschüsse auf unserer Seite gehabt und einen Pfosten, der uns vor einem Gegentreffer bewahrte“.

Ähnlich sieht es auch der Gast. „Es war eine unnötige Niederlage. Wir sind auf dem schwer zu bespielenden Platz nicht zu unserem Fußballspiel gekommen. Es war teilweise ein zerfahrenes Spiel, beide haben mit langen Bällen agiert aber Edewecht hat eben die Tore gemacht. Wir hatten etwas Pech beim Abschluss“.

Andreas Kempe Nordwest-Fußball / Autor
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.