Delmenhorst /Wiefelstede Für den SVE Wiefelstede gab es auch im letzten Spiel vor der Winterpause nichts zu holen. Beim SV Tur Abdin verloren die Ammerländer deutlich mit 0:7. In der ersten Hälfte führte der SV Tur Abdin durch Tore von zweimal Manuel Celik, sowie Simon-Josef Matta mit 3:0.

Im zweiten Abschnitt erhöhte erneut Matta auf 4:0, Can-Denis Blümel, Christian Kaya und Ibrahim Hazime sorgten für die weiteren Treffer. Während die Gastgeber eine recht entspannte Winterpause abhalten können, wird man sich in Wiefelstede sicherlich ein paar Gedanken machen müssen. Der Abstand zu den Nichtabstiegsplätzen ist schon jetzt kaum noch aufzuholen, eine Siegesserie müsste es nach der Winterpause schon geben.

Der Auftakt 2019 hat es aber auch gleich in sich. Erst geht es zu Hause gegen den WSC Frisia, bevor vier Auswärtsspiele in Hude, in Wildeshausen, Abbehausen und Heidmühle folgen. Einfach geht anders.

Andreas Kempe Nordwest-Fußball / Autor
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.