Delmenhorst /Emden Oberligist Atlas Delmenhorst hat einen gelungenen Rückrunden-Auftakt gefeiert. Die Blau-Gelben feierten auf eigenem Platz gegen Arminia Hannover einen 2:1-Arbeitssieg. Kickers Emden drehte durch zwei Tore von Steffens in der zweiten Halbzeit die Partie in Heeslingen. Das Spiel des VfL Oldenburg gegen Egestorf-Langreder wurde wegen des Sturms abgesagt.

Jankovic feiert Einstand nach Maß

Matchwinner für die den Tabellenzweiten aus Delmenhorst war Neuzugang Aleksandar Jankovic. Der vom Regionalligisten VfB Oldenburg in der Winterpause verpflichtete Mittelfeldspieler traf bei seinem Debüt doppelt. Auch der zweite Neuzugang der Winterpause, Flodyn Baloki, stand in der Startformation. Die Hannoveraner, die ihren Kader in der Winterpause stark umgekrempelt haben, hielten im ersten Durchgang über weite Strecken gut mit. Sie machten mit einer engmaschigen Verteidigung den Offensivspieler von Atlas das Leben schwer. Erst nach 30 Minuten hatte Delmenhorst eine erste Torchance, Priessner scheiterte aber. Sekunden vor dem Seitenwechsel traf dann Jankovic zum verdienten 1:0. Atlas nahm den Schwung der Führung mit in den zweiten Durchgang. Nur drei Minuten nach dem Seitenwechsel schlug der 24-jährige Niederländer erneut zu. Im weiteren Verlauf des zweiten Durchgangs fand Arminia aber besser in die Partie. In der 66. Minute traf Abdul dann zum nicht unverdienten Anschluss. Zu mehr reichte es für den Gast aus der Landeshauptstadt aber nicht.

 SV Atlas Delmenhorst: Florian Urbainski, Oliver Rauh, Marlo Siech, Karlis Plendiskis, Julian Harings, Flodyn Baloki, Nick Köster, Musa Karli, Aleksandar Jankovic (90. Emiljano Mjeshtri), Marek Janssen (78. Robert Plichta), Marco Priessner (62. Marvin Osei)

SV Arminia Hannover: Dominik Grimpe, Frederik Bormann, Jean Vincent Taoule, Ebrahim Farahnak, Kriseld Doko (57. Andre Nicolas Ndiaye), Ilias Kasapis, Leander Baar, Mohammed Salifou Moussa (79. Servet Kizilboga), Onur Capin, Abdulmalik Abdul, Aldo Mitraj (71. Stanko Lasic)

Tore: 1:0 Aleksandar Jankovic (44.), 2:0 Aleksandar Jankovic (48.), 2:1 Abdulmalik Abdul (66.).

Tido Steffens schießt Emden auf Platz Zehn

Der Heeslinger SC erwischte auf eigenem Platz gegen den Gast aus Ostfriesland den besseren Start und ging in der achten Minute in Führung. Nach einem Einwurf von der linken Seite konnte die Emder Abwehr den Ball nicht klären. Darvin Stüwe traf aus 13 Metern ins obere rechte Eck. Auch in der Folge waren die Gastgeber das Team mit den besseren Torchancen. So scheiterte Gueye in der 26 Minute nur knapp an Emdens Torhüter John, der geschickt den Winkel verkürzte. Auf dem unebenen, schwer zu bespielenden Platz kamen die technischen Fähigkeiten der Kickers kaum zur Geltung. Im zweiten Spielabschnitt hatten sich die Gäste besser auf die Gegebenheiten eingestellt und übernahm mehr und mehr die Kontrolle über das Spiel. In der 61. Minute fiel der verdiente Ausgleich. Nach einer Ecke von der rechten Seite köpfte die Abwehr der Gastgeber den Ball in die Mitte, Faqiryar zog aus 23 Metern ab. Sein Schuss wurde von Steffens im Strafraum gestoppt, der Torjäger traf aus elf Metern Entfernung mit seinem siebten Saisontor zum 1:1. Nur sieben Minuten später drehten die Emder das Spiel. Erneut war es Steffens, der mit einem feinen Solo aus dem Mittelfeld zwei Abwehrspieler der Gastgeber umspielte und aus 20 Metern zur Führung traf. Fünf Minuten vor dem Abpfiff hatte der US-Amerikaner Samuel Adeniran die Entscheidung auf dem Fuß, er traf aber nach einer scharfen Hereingabe von der rechten Seite freistehend aus vier Metern nur den Pfosten. In der Schlussphase hatte Emden einige Konterchancen, spielte diese aber nicht konsequent zu Ende. Durch den Erfolg verbessert sich Emden in der Tabelle auf den zehnten Platz. Allerdings haben die Kickers erst 17 Spiele absolviert.

 Heeslinger SC: Arne Exner, Mario Vukoja, Oliver Warnke, Dominik Bremer, Oliver Gerken, Sidney-Philipp Wix, Lennard Martens (87. Bastian Helms), Dragan Muharemi, Kevin Rehling, Malik Gueye (68. Sven Tomelzick), Darvin Stüve

BSV Kickers Emden: Siegfried John, Bastian Dassel, Marvin Eilerts, Milad Faqiryar, Heiko Visser, Ayodeji Adeniran, Yanic Konda (87. Sebastian Bloem), Matthias Goosmann, Samuel Adeniran, Holger Wulff (90. Marek Hinrichs), Tido Steffens

Tore: 1:0 Darvin Stüve (8.), 1:1 Tido Steffens (69.), 1:2 Tido Steffens (76.).

Volkhard Patten Nordwest-Fußball / Redakteur
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.