Bunde Bezirksliga-Spitzenreiter TV Bunde hat am Abend sein letztes Pflichtspiel des Jahres auf eigenem Platz gegen den TuS Pewsum in letzter Minute mit 0:1 verloren. Die Partie begann mit rund 25-minütiger Verspätung, da der Unparteiische bei der Anreise eine Autopanne hatte.

Pewsum knüpfte an die starke Leistung von letzter Woche in Loga an und machte dem Spitzenreiter das Leben schwer. Trotzdem arbeitete sich Bunde mehrere Chancen. Aber auch der TuS hatte durchaus seine Möglichkeiten. Die Gäste versuchten oft mit Distanzschüssen zum Erfolg zu kommen, verfehlten aber meist das Gehäuse. Was aufs Tor kam, wurde von Bundes Torhüter Klock pariert. Auch im zweiten Durchgang sahen die Zuschauer weiter eine muntere Partie. In der 59. Minute hatte Eike Schmidt die Führung auf dem Fuß, er scheiterte aber an Pewsums Torhüter Lasse Hoogestraat. Auf der Gegenseite trafen die Gäste aus spitzem Winkel am Pfosten (68.). In der Schlussphase war Bunde dem Siegtreffer nah, aber sowohl Keno Schmidt (80.) als auch Buse (84.) verpassten es, den Ball im Tor unterzubringen. Anders die Gäste: In der 91. Minute trafen sie in Person von Ole de Vries zum 1:0. Der TuS verdiente sich den Sieg durch eine leidenschaftliche Leistung. Durch den Sieg überwintert Pewsum mit nunmehr 17 Punkten auf einem Nichtabstiegsplatz. Sollte Germania Leer am Sonntag (17 Uhr) gegen Holtland gewinnen, würde der VfL sich noch die Herbstmeisterschaft sichern.

Volkhard Patten Nordwest-Fußball / Redakteur
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.