+++ Eilmeldung +++

Nach Lkw-Unfall
A1 bei Ahlhorn Richtung Bremen gesperrt

Bad Zwischenahn Der VfL Bad Zwischenahn unterlag am Freitagabend im Derby der SG Elmendorf/Gristede mit 1:2 und verpassten einen Befreiungsschlag. Das Spiel fing zwanzig Minuten später an, da auf dem Nebenplatz auf dem gespielt wurde, die Sechzehnermarkierungen neu gekreidet werden musste, die Maße stimmten nicht.

Gerade für dieses Derby hatten die Gastgeber sich viel vorgenommen, die Verunsicherung war jedoch noch deutlich erkennbar. Fabian Sylvester brachte die Gäste in Führung, profitierte von einem individuellen Fehler der Gastgeber, die sich jedoch zur Wehr setzten.

Mit einem Sonntagsschuss am Freitagabend gelang Benjamin Zackenfels der Ausgleich für den VfL, „leider haben die Jungs danach ein wenig den Faden verloren“, sagte Andreas Greff aus dem Trainerteam des VfL Bad Zwischenahn.

Im zweiten Durchgang war es dann Kai-Uwe Niemann, der gegen Ende der Partie den Siegtreffer für die SG Elmendorf/Gristede. „Leider wieder durch einen individuellen Fehler, somit hat die SG eigentlich keinen Treffer wirklich selber erzielt“, fügt Andreas Greff an, der aber auch einen verdienten Sieg der SG sah.

„Gristede hatte mehr Chancen, keine Frage, aber für uns war in erster Linie wichtig, dass wir dagegen halten. Es steht noch extrem viel Arbeit an, ein Sieg wäre sicherlich ein Brustlöser gewesen, den die Jungs auch wirklich brauchen. Aber, wir haben gesehen, dass die Spieler Bock auf Fußball haben und gerade kämpferisch können wir der Mannschaft heute keinen Vorwurf machen. Leider hat es nicht gereicht“, sagt Greff.

Ganz wichtig, und das auch egal wie, waren für SG-Coach Stephan Borchardt die drei Punkte. „Wir hatten mehr vom Spiel und müssen vor dem 1:1 schon 3:0 führen. Chancen hatten wir einige, aber es war die starke Mannschaftsleistung, die mich überzeugt hat. Das war tadellos und der Sieg ist hochverdient und vor allem, enorm wichtig“.

Andreas Kempe Nordwest-Fußball / Autor
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.